Staatliche Technik-Akademie Alsfeld

Projekttitel:

Fachwerkdokumentation der Stadt Alsfeld

Kurzbeschreibung:

Nach einer baugeschichtlichen und baukonstruktiven Einführung im Rahmen des Bautechnikunterrichts sammeln die Studierenden technische und historische Informationen zu ausgewählten Fachwerkbauten und erarbeiten Datenblätter mit den jeweiligen Besonderheiten der Gebäude. Fotos und Zeichnungen dokumentieren die Fachwerkbauten. Mit dem „denkmal aktiv“-Projekt ist zudem die Idee verbunden, dass die Studierenden Patenschaften für denkmalgeschützte Fachwerkhäuser in Alsfeld übernehmen.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld „Fachwerkbauten in Hessen: gestern – heute – morgen“ des Hessischen Kultusministeriums in Zusammenarbeit mit der Regionalkoordination Hessen und den UNESCO-Projektschulen in Hessen.

Unterrichtsfächer:

Baugeschichte, Baukonstruktion und CAD, Baustoffkunde, Vermessungskunde, Deutsch, Projektmanagement

Lerngruppe:

Studierende im 2. und 3. Semester

Fachliche Partner:

Michael Hölscher, Stadtbauamt; Dr. Norbert Hansen, Stadtarchiv; Jochen Weppler, Geschichts- und Museumsverein Alsfeld; Ansgar Brockmann, Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Zwischenbericht
Abschlussbericht
Fazit des Projektleiters
Eine ausführliche Projektdokumentation liegt in gedruckter Form vor.

Aus dem Fazit des Projektleiters Wolfgang Ried:
„Die Studierenden haben viel über Sinn und Bedeutung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege erfahren, aber auch Schwierigkeiten und Probleme bei der Umsetzung erkannt, die es zu bewältigen gilt... Der sachgemäße Umgang mit erhaltenswerter Bausubstanz ist von immenser Bedeutung und wird auch weiterhin wichtiger Bestandteil der Ausbildung an unserer Schule sein.“

Pressebericht: Oberhessische Zeitung, 7. Oktober 2016: Daten für ‚Altstadtsanierung 2.0‘
„Umfangreich war die Gesamtdokumentation über eine Projektarbeit im Rahmen des Schulprogramms der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die eine Abordnung der Akademie dem Bürgermeister übergab. (...) Mit Blick auf die ‚Altstadtsanierung 2.0‘, ‚dem großen Thema für die nächsten Jahre‘, regte (Stadtbauamtsmitarbeiter) Hölscher im Verlauf der Übergabe eine enge Zusammenarbeit zwischen der Stadt und der Technikakademie an. Vorstellbar sei etwa eine Bestandsaufnahme diverser Bauten durch die Studierenden.“

Haus Untere Fulder Gasse 15/17

Dokumentationszeichnung

Skizze des vermuteten Urzustandes

Angehende Bautechniker haben sich u.a. dem Haus Untere Fulder Gasse 15/17 in Alsfeld als Paten angenommen - hier im Bestand, in der Dokumentationszeichnung und einer Skizze des vermuteten ursprünglichen Zustandes.