Christian-Weise-Gymnasium, Zittau

Projekttitel:

Textiles Erbe: Die Zittauer Fastentücher

Kurzbeschreibung:

Mit dem Verbundprojekt widmen sich die „denkmal aktiv“-Teams am Berliner Campus Efeuweg, der Paula- Fürst-Schule in Berlin und das Christian Weise Gymnasium Zittau dem textilen Kulturerbe. Im Austausch der Schulen untereinander spielen dabei drei in Zittau erhaltene Hungertücher aus dem 15. und 16. Jahrhundert und ein zeitgenössisches Fastentuch aus dem 21. Jahrhundert eine wichtige Rolle, die die Schüler im Rahmen einer Exkursion vorgestellt und erklärt bekommen. Für die Berliner Schüler gibt es mit dem im Stadtmuseum in der Nikolaikirche befindlichen Fastentuch ein weiteres Anschauungsobjekt. Ein Besuch im Archäologischen Landesmuseum Paulikloster in Brandenburg an der Havel, wo das so genannte Brandenburger Hungertuch aus dem Jahr 1290 aufbewahrt wird, gibt einen Einblick in die Restaurierung des textilen Kulturerbes. Mit einem Austausch über die Fastentradition in Christentum und Islam und das Fasten als kultur- und religionsverbindendes Element schließt das Projekt ab.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld Gemeinsam Denkmale erhalten der Senatsverwaltung Bildung, Jugend und Wissenschaft, Berlin.

Unterrichtsfächer:

ev. Religion, kath. Religion, Ethik

Lerngruppe:

Jahrgangsstufe 10

Fachliche Partner:

Dr. Peter Knüvener, Städtische Museen Zittau

Projektdokumentation: