Katharineum zu Lübeck

Projekttitel:

Lübeck im 16. Jahrhundert

Kurzbeschreibung:

Der Verbund dreier Lübecker Schulen beschäftigt sich mit dem historischen Baubestand der Stadt. Im Fokus stehen Denkmale der Backsteinrenaissance, eingebettet in eine Untersuchung der Stadtentwicklung vom späten 16. Jahrhundert bis heute. Der Schwerpunkt des Projekts am Katharineum liegt auf Wohnbauten der Renaissance, ihren Bauformen und ihrer Ausstattung. Der Werkstoff Ziegel ist dabei besonders präsent, in Form der Mauersteine von Backsteinbauten, aber auch in den Kacheln der Öfen, die in keiner Kaufmannsstube der Zeit fehlten. Hier schließen sich Fragen des Klimawandels an: Welche Energiequellen und welche klimatischen Bedingungen gab es damals? Und wie kann der historische Baubestand nachhaltig mit heutigen Klimazielen überein gebracht werden?
Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld Energiewende und Klimaschutz als Ideengeber für einen nachhaltigen Denkmalerhalt des Ministeriums für Justiz, Kultur und Europa und des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Geschichte

Lerngruppe:

Jahrgangsstufe 11

Fachliche Partner:

Dr. Mühlenkamp, Untere Denkmalbehörde; Dr. Bettina Zöller-Stock, St.-Annen-Museum, Lübeck

Projektdokumentation:

Arbeitsplan