Drost-Rose-Realschule, Lippstadt

Projekttitel:

Das Stadtmuseum Lippstadt und seine Zukunft

Kurzbeschreibung:

Schülerinnen und Schüler der AG „Unser Baudenkmal Stadtmuseum“ greifen die bevorstehende Sanierung und mögliche Erweiterung des Lippstädter Stadtmuseums für ihr „denkmal aktiv“-Projekt auf. Das um 1656 errichtete repräsentative Patrizierhaus, im 18. Jh. reich mit Rokoko-Stuck ausgestattet, beherbergt verschiedene städtische Sammlungen, die aus Platzmangel zu größeren Teilen magaziniert sind. Die AG recherchiert zu den Bauuntersuchungen des Denkmals, erarbeitet sich die Vorplanungen der Sanierung und führt Gespräche mit den am Prozess Beteiligten der städtischen Verwaltung, mit Baufachleuten und Historikern, Heimatforschern und für das Denkmal engagierten Bürgern. Für die Homepage der Schule, die lokale Presse und eine öffentliche Projektpräsentation entstehen Texte, Fotos sowie medial aufbereitete Darstellungen der Sanierungsplanungen und Arbeitsfortschritte im und am Museum.
Ein Beitrag im Themenfeld Historische Stadt- und Ortskerne: Woraus gebaut? der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politik, Kunst

Lerngruppe:

AG: Unser Baudenkmal Stadtmuseum, Jg. 9/10

Fachliche Partner:

Dr. Reinhold Schneider, Bauforscher, BauWerk, Lippstadt

Projektdokumentation: