Gymnasium der bundtStift-Schulen, Alter Gutshof Strausberg

Projekttitel:

Geschichte mit den Händen erleben

Kurzbeschreibung:

Auf Beschluss des Provinziallandtags 1892 wurden in Brandenburg Wanderarbeitsheime errichtet und als Fürsorgeeinrichtungen für Wohnungslose betrieben. Die Gebäude orientierten sich an einem Normtyp, dessen Vorgaben sich in Anlagen in Spremberg, Kyritz, Treuenbrietzen und auch in Strausberg umgesetzt finden. Das „denkmal aktiv“-Team des Gymnasiums der bundtStift-Schulen, das in einem angrenzenden Wirtschaftsgebäude untergebracht ist, setzt sich anhand der denkmalgeschützten Anlage mit den politischen Entwicklungen Ende des 19. Jahrhunderts in Preußen auseinander, untersucht, wie für ein soziales Problem bauliche Lösungen erarbeitet wurden und erforscht die Nachnutzungen des Ensembles bis in die heutige Zeit - mitsamt der Problematik des denkmalgerechten Umbaus. Ergebnis der Arbeit ist der Bau eines Modells des Wanderarbeiterheims Strausberg, das öffentlich präsentiert werden wird.

Unterrichtsfächer:

Deutsch, Geschichte, Kunsterziehung, Religion, Ethik, Medienkunde

Lerngruppe:

Schüler der 5. und 6. Klasse im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft

Fachliche Partner:

Klaus Pfuch, Verein zur Erhaltung der Burgruine Winterstein;
Dagmar Reißig, Geschichtsverein Schmerbach

Projektdokumentation:

Arbeitsplan

Zum Wanderarbeitsheim Strausberg