Thüringer Gemeinschaftsschule Am Inselsberg, Tabarz

Projekttitel:

Schloss Reinhardsbrunn: Verfall oder Restaurierung

Kurzbeschreibung:

Drei Thüringer Schulen nehmen das Europäische Kulturerbejahr 2018 zum Anlass, um im Verbund jeweils ein Kulturdenkmal der Region auf seinen europäischen Kontext hin zu erkunden. Dabei verfolgen sie die Frage, welche kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Vernetzungen sich am untersuchten Denkmal vor Ort ablesen lassen und begeben sich so auf die Suche nach unseren gemeinsamen kulturellen Wurzeln als Europäer.
Schloss Reinhardsbrunn, 1827 auf den Ruinen des Hausklosters der Landgrafen von Thüringen errichtet, ist Gegenstand des Interesses der Schülerinnen und Schüler in Tabarz. Es steht mit seiner neogotischen Formensprache für den Transfer eines zunächst „typisch englischen Baustils“ nach Preußen sowie für die Beziehungen der europäischen Herrschaftshäuser untereinander. In der Beschäftigung mit Geschichte und Baugeschichte des Denkmals lotet das „denkmal aktiv“-Team seine lokale Verwurzelung, nationale Bedeutung und seine Prägung durch übernationale Einflüsse aus.

Unterrichtsfächer:

Deutsch, Geschichte

Lerngruppe:

AG (Jg. 5, 6 und 10)

Fachliche Partner:

Michael Heß, Architektur- und Ingenieurbüro Lehrmann und Partner, Waltershausen

Projektdokumentation: