Heinrich-Mann-Schule, Berlin

Oberfläche und Untergrund - Bahnhöfe von Rainer G. Rümmler

Partnerprojekt: Farbe im Stadtraum

In einem gemeinsamen Projekt zweier Berliner Schulen geht es um den Stadtraum als Farbenraum. Untersucht werden dabei Berliner U-Bahnhöfe verschiedener Epochen. Unter dem Motto "Oberfläche und Untergrund" geht es an der Heinrich-Mann-Schule um einige der zahlreichen Stationen, die der Architekt Rainer G. Rümmler in den 1970er Jahren gestaltet hat.
Die Jugendlichen erkunden etwa den stark farbigen U-Bahnhof Fehrbelliner Platz und setzen ihn in Beziehung zu der gründerzeitlich geprägten Bebauung im Stadtteil. Sie fragen: Welche Rolle kommt der Farbe, welche dem Material bei? und fertigen vor Ort Bau- und Farbaufnahmen an. Sie recherchieren zur Stilkunde und auch zu den Herausforderungen des Erhalts der Farbfassungen von Denkmalen, besonders solchen jüngeren Datums. Schließlich beschäftigt sich das Team mit Grundriss- und Ansicht-Darstellungen und stellt in praktischen Workshops Fassadenmodelle her, die in einer gemeinsam mit der Partnerschule entwickelten Ausstellung zu den Berliner U-Bahnhöfen zum Abschluss des Projekts präsentiert werden.

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin
Diese Schule leitet in einem gemeinsamen Projekt die folgende Schule an:
Otto-Hahn-Schule, Berlin» zum Partnerprojekt
Prof. Anne-Marie Neser, FB Baukultur u. Raumgestaltung, Universität Wuppertal
WP-Unterricht Kunst und Regelklasse
Sek. II