Ein Buch zur Anna Amalia Bibliothek Weimar

Schüle­rin­nen und Schüler des Lyonel-Feininger-Gymnasiums Mellin­gen haben sich in einem denkmal aktiv-Projekt einge­hend mit der Herzo­gin Anna Amalia Biblio­thek Weimar beschäf­tigt. Das gesamte vergan­gene Schul­jahr hindurch erkun­de­ten sie die Bauge­schichte des Denkmals und setzten sich mit den Heraus­for­de­run­gen seiner Erhal­tung ausein­an­der – auch mit den Notmaß­nah­men, die der verhee­rende Brand der Biblio­thek 2004 notwen­dig machte. Die Deutsche Stiftung Denkmal­schutz half damals schnell, die Schäden am Bau zu besei­ti­gen, aber die Restau­rie­rung der histo­ri­schen Buchbe­stände nahm noch viele Jahre in Anspruch.
Welche Rolle die Anna Amalia Biblio­thek als Hort des Wissens ihrer Zeit spielt und auch, wie ihre kostbare Sammlung restau­riert wird, fanden die Jugend­li­chen so spannend, dass sie beschlos­sen, ihre Projekt­er­geb­nisse selbst in einem Buch zusam­men­zu­stel­len. Unter­stützt von vielen fachli­chen Partnern haben sie ein so überzeu­gen­des Produkt geschaf­fen, dass die Anna Amalia Biblio­thek es in ihre eigenen Bestände aufneh­men wird.
Das Buch mit Textbei­trä­gen und fotogra­fi­schen Arbei­ten des denkmal aktiv-Teams wird am 3. Septem­ber 2020 feier­lich an die Klassik Stiftung Weimar überge­ben. Im Bücher­ku­bus der Biblio­thek nimmt es Roland Bärwin­kel in Anwesen­heit der Schul­lei­te­rin Birgit Licht und der Projekt­lei­te­rin Kathrin Kloth aus den Händen der Jugend­li­chen entge­gen.
„denkmal aktiv“ freut sich über diese wunder­bare Anerken­nung des Schüler­en­ga­ge­ments und gratu­liert dem ganzen Team des Lyonel-Feininger-Gymnasiums recht herzlich!

Termin: Donners­tag, der 3. Septem­ber 2020, 16:00 Uhr
Ort: Studi­en­zen­trum der Herzo­gin Anna Amalia Biblio­thek, Bücher­ku­bus, Platz der Demokra­tie, Weimar