Hofenfels-Gymnasium, Zweibrücken

Gutenbergs Erbe für Digital Natives


Zweibrücken ist eine alte Druckerstadt. Die Werkstätten, die diese Tradition begründeten, existieren nicht mehr, doch ihre historischen Erzeugnisse und Maschinen sind erhalten. Die Besonderheiten des immateriellen Kulturerbes Buchdruck werden in diesem Projekt der Kunst-AG am Hofenfels-Gymnasium in einer ehemaligen Druckerei lebendig. Jeden Freitagnachmittag stehen die Türen zur Werkstatt im Druckermuseum offen und die Schülerinnen und Schüler erleben, wie in vor-digitalen-Zeiten Bücher und andere Druckerzeugnisse entstanden sind. Sie lernen das Setzen mit Bleilettern, Schriftschnitte und typographische Gestaltungselemente sowie verschiedene Druckverfahren und das Arbeiten an einer Buchdruckpresse kennen. Fachlich angeleitet werden sie dabei von einem erfahren Drucker, der sein Wissen an die Schülerinnen und Schüler weitergibt. Eine Exkursion führt die Lerngruppe ins Landesmuseum Darmstadt und ins Haus der Industriekultur, wo sie die Herstellung von Bleisatzschriften erlebt. Das erlernte Wissen fließt dann ein in eigene Druckerzeugnisse, die zu einer Ausstellung zusammengefasst und nach Abschluss des Schuljahres präsentiert werden.

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch:
Deutsche UNESCO-Kommission
Erlebnis-Druckmuseum Zweibrücken
Kunst
Kunst-AG Sek. II

Dokumentation


In der Druckwerkstatt

Beim Schriftsetzen

Beim Drucken

Fertiger Abzug (Fotos: I. Seyler, Zweibrücken)

 


Die Projekt­lei­te­rin:

„Die Schüle­rin­nen und Schüler drucken neben ihrer indivi­du­el­len Arbeit jeweils ein Plakat der Woche. Die hierdurch entstan­dene Sammlung ist sozusa­gen das Tagebuch des Projekts. Inzwi­schen arbei­tet die AG völlig selbst­stän­dig mit den alten Pressen und beim Setzen der Schrift. Im Landes­mu­seum Darmstadt haben wir unter­schied­li­che Maschi­nen zur Herstel­lung von Druck­sät­zen kennen­ge­lernt und die Gelegen­heit genutzt, uns den Satz KUNST AG HOFENFELS-GYMNASIUM gießen zu lassen. Diesen Block­satz verwen­den wir oft in unseren Drucken.
Die Schüle­rin­nen und Schüler sind bereit für den Tag der Druck­kunst, an dem sie  ihre Arbeit der Öffent­lich­keit präsen­tie­ren. Auch werden zu diesem Anlass Schüler­grup­pen aus Zweibrü­cker Schulen das Druck­mu­seum besuchen und die Arbeit der Kunst AG kennen­ler­nen. Unsere Ausstel­lung in der Landes­bi­blio­thek findet dann im Oktober statt, die Arbei­ten dafür sind zum größten Teil schon herge­stellt.“