Realschule Lemgo

Bauhaus - wie ein Stil entstand und uns bis heute prägt

Zwei Lemgoer Schulen und eine aus dem sächsi­schen Chemnitz beschäf­ti­gen sich mit dem Erbe des Bauhau­ses, dessen Gründung vor hundert Jahren das Bauen weltweit revolu­tio­nie­ren sollte. Alle Verbund­schu­len kommen in Chemnitz und im Bauhaus Dessau zu einem Treffen zusam­men, für das sie Führungs­pro­gramme für die jewei­li­gen Partner­schu­len entwi­ckeln und eine gemein­same Schluss-Ausstellung in Angriff nehmen.
An der Realschule Lemgo hat sich eine AG der Jahrgänge 7 und 8 den Bauhaus-Stil zum Thema gesetzt: Wie und wann entstand er, worauf war er eine Reaktion und was waren die dringen­den Probleme der Zeit? Die Schüle­rin­nen und Schüler erkun­den Lemgo auf der Suche nach Bauhaus­bau­ten in ihrer eigenen von Fachwerk gepräg­ten Stadt. Unter Berück­sich­ti­gung der wichtigs­ten Gestal­tungs­prin­zi­pien der Bauhaus-Schule ferti­gen sie Skizzen und Karton­mo­delle ideal­ty­pi­scher Siedlungs­häu­ser an.

In Dessau gehören die Bauhaus­bau­ten Meister­häu­ser Feinin­ger sowie Kandinsky/Klee und das ehem. Arbeits­amt von Walter Gropius zu den Förder­pro­jek­ten der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Geschichte, Technik, Mathe­ma­tik

Lerngruppe:

AG Archi­tek­tur und Denkmal­pflege, Jg. 7/8

Fachliche Partner:

Marcus Oeben, Stadt­ar­chiv Lemgo; Alexan­dra Hilleke, AG 100 Jahre Bauhaus im Westen der Landschafts­ver­bände NRW, Köln

Projektdokumentation: