Brandenburg

Gymnasium im Stift, Neuzelle (federführend)

Projekttitel:

„Glaube-Bildung-Wohnen“ - Eine Spurensuche auf dem historischen Kirchplatz der Stadt Beeskow

Kurzbeschreibung:

Am Beispiel des „Ältesten Hauses“ am Kirchplatz beschäftigt sich das „denkmal aktiv“-Team am Gymnasium Stift Neuzelle mit den Lebens- und Wohnverhältnissen in einer mittelalterlichen Stadt. Die Schüler erforschen den Außen- und Innenbereich und nehmen dabei den Blick eines Bauforschers ein, indem sie eine zeichnerische und/oder fotografische Bestandsaufnahme anfertigen. Die Fassadenzeichnungen dienen u.a. als Grundlage für die Anfertigung eines Modells, das die Schüler anfertigen werden. Im Archiv der Stadt haben die Schüler Zugang zu Bauplänen, historischen Aufnahmen sowie zu Unterlagen von Restaurierungsmaßnahmen, die Ihnen von einem Restaurator erklärt werden.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld „Städte mit historischen Stadtkernen“ der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ des Landes Brandenburg, des Ministeriums für Jugend, Bildung und Sport und des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Kunst, Deutsch

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Dipl.-Rest. Dorothee Schmidt-Breitung, Neuzelle; Marina Wehlisch, Untere Denkmalschutzbehörde Beeskow; Knut Krüger, Förderverein Marienorgel Beeskow e.V.

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Pressebericht: Oder-Spree Journal, 06. Oktober 2014 Neuzelle: “Junge Architekten bauen Häuser nach„
Abschlussbericht