Branden­burg

Gymnasium im Stift, Neuzelle (federführend)

Projekttitel:

„Glaube-Bildung-Wohnen” - Eine Spuren­su­che auf dem histo­ri­schen Kirch­platz der Stadt Beeskow

Kurzbeschreibung:

Am Beispiel des „Ältes­ten Hauses” am Kirch­platz beschäf­tigt sich das „denkmal aktiv”-Team am Gymna­sium Stift Neuzelle mit den Lebens- und Wohnver­hält­nis­sen in einer mittel­al­ter­li­chen Stadt. Die Schüler erfor­schen den Außen- und Innen­be­reich und nehmen dabei den Blick eines Baufor­schers ein, indem sie eine zeich­ne­ri­sche und/oder fotogra­fi­sche Bestands­auf­nahme anfer­ti­gen. Die Fassa­den­zeich­nun­gen dienen u.a. als Grund­lage für die Anfer­ti­gung eines Modells, das die Schüler anfer­ti­gen werden. Im Archiv der Stadt haben die Schüler Zugang zu Bauplä­nen, histo­ri­schen Aufnah­men sowie zu Unter­la­gen von Restau­rie­rungs­maß­nah­men, die Ihnen von einem Restau­ra­tor erklärt werden.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen” der Arbeits­ge­mein­schaft „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen” des Landes Branden­burg, des Minis­te­ri­ums für Jugend, Bildung und Sport und des Minis­te­ri­ums für Infra­struk­tur und Landwirt­schaft Branden­burg.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Kunst, Deutsch

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Dipl.-Rest. Dorothee Schmidt-Breitung, Neuzelle; Marina Wehlisch, Untere Denkmal­schutz­be­hörde Beeskow; Knut Krüger, Förder­ver­ein Marien­or­gel Beeskow e.V.

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Presse­be­richt: Oder-Spree Journal, 06. Oktober 2014 Neuzelle: “Junge Archi­tek­ten bauen Häuser nach„
Abschluss­be­richt