Städtisches Gymnasium I, Karl-Liebknecht-Gymnasium, Frankfurt (Oder) (federführend)

Projekttitel:

Denkmale unserer gemeinsamen Geschichte (Frankfurt/Oder)

Kurzbeschreibung:

Die Polnischklasse des Karl-Liebknecht-Gymnasiums erkundet das Areal am Rathaus von Frankfurt/Oder.

Denkmale unserer gemeinsamen Geschichte – unter dieser Überschrift haben es die Schulen des internationalen Verbundes zum gemeinsamen Ziel gemacht, sich mit dem baukulturellen Erbe in dem Bereich der deutsch-polnischen Grenzregion zu befassen und mit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit exemplarisch das Zusammenwachsen in Europa zu erleben.
Unter Überschrift „Ich zeige dir meine Sadt“ arbeiten deutsche und polnische Schülerinnen und Schüler des Karl-Liebknecht-Gymnasiums und des Gimnazijum No. 2 in Slubice in einer grenzübergreifenden AG zusammen. Am Beispiel ausgewählter Gebäude und Orte in Frankfurt/Oder erarbeiten die Schüler eine Führung zur Geschichte der Stadt und ihrer Architektur. Die Führung dient insbesondere dazu, die Schüler der Verbundschule mit Frankfurt/Oder bekannt zu machen und in einen Dialog zur gemeinsamen Geschichte zu treten.

 

Unterrichtsfächer:

Kunst, Polnisch, Geografie, Ganztag

Lerngruppe:

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c (LATARNIA)

Fachliche Partner:

Dr.-Ing. Dieter Freudenberg (Stadtentwicklung und Architektur), Bernahrd Klemm (Büro für Denkmalpflege)

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Zwischenbericht
Abschlussbericht

Der Kalender „Unsere europäische Doppelstadt - Frankfurt (Oder) / Słubice“ für 2017 liegt in gedruckter Form vor.

Veranstaltung am 25. Mai 2016: Von Schülern beider Schulen geführte deutsch/polnische Stadtrundfahrt Slubice/Frankfurt
Pressemeldung: Märkische Oderzeitung, 01.02.2016: Architektur an der Oder entdecken „30 Schüler dreier Bildungseinrichtungen an beiden Ufern der Oder führen derzeit ein gemeinsames Projekt, das von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiiert worden ist, durch. Sie erkunden Denkmale in ihren Heimatorten und stellen sich diese dann gegenseitig vor.“