Integrative Katholische Grundschule, Neuzelle

Projekttitel:

Grundschüler entdecken die Gutshäuser Sieversdorf und Brody

Kurzbeschreibung:

In einem grenzübergreifenden Verbund beschäftigen sich Schulen in Brandenburg und der Woiwodschaft Lebus unter dem Motto „Der junge Blick auf Altes“ mit Schlössern und Herrenhäusern in der deutsch-polnischen Grenzregion an Oder und Neiße.
Die Integrative Katholische Grundschule in Neuzelle erforscht je ein Herrenhaus auf deutscher und polnischer Seite in seiner Beziehung zum Ort. Das Gut Sieversdorf mit seiner interessanten Nutzungsgeschichte eröffnet Perspektiven auf die im Wirtschaftsgebäude ansässige Orgelbauwerkstatt, die Dorfkirche und die Ziegelmeisterei. Auf polnischer Seite geht es um Schloss und Park Brody, im 18. Jh. durch J.C. Knöffel neugestaltet, der zugleich an der spätbarocken Erweiterung der Stadt Brody beteiligt war. Die Grundschüler beteiligen sich an einem Foto-Workshop des Verbundes. Diese Ergebnisse werden in einer gemeinschaftlichen Wanderausstellung und Publikation präsentiert.
Das Verbundprojekt ist ein Beitrag des Landes Brandenburg zum Europäischen Kulturerbejahr 2018.

Das Sieversdorfer Gutshaus, mit dem die Schule sich beschäftigt, ist eines der Förderprojekte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Deutsch, Geschichte, Gesellschaftswissenschaften

Lerngruppe:

Jg. 6

Fachliche Partner:

Dr. Thomas Drachenberg, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege; Diplom-Restauratorin Dorothee Schmidt-Breitung, Neißemünde; Christoph von Stünzner-Karbe, Freundeskreis der Kunst und Denkmalpflege, Jacobsdorf

Projektdokumentation:

Arbeitsplan