9. Oktober 2019

Römisches Aquäduktstück zieht um nach Würselen

Ein origi­na­les Teilstück der römischen Wasser­lei­tung aus der Eifel nach Köln zieht um: Schon vor Kurzem war es per Tiefla­der vom Fundort in Hürth zur Restau­rie­rung in das Bildungs­zen­trum Butzweil­erhof der Handwerks­kam­mer Köln trans­por­tiert worden, wo Auszu­bil­dende das Funda­ment ausbes­ser­ten und das Gewölbe der Abdeckung wieder­her­stell­ten. Nun zieht es mit einem LKW über die Autobahn zum neuen Stand­ort auf das Gelände des Heilig-Geist-Gymnasiums in Würse­len um. Der ebenso ungewöhn­li­che wie spekta­ku­läre Trans­port des Boden­denk­mals auf das Schul­ge­lände kam zustande, weil es aufgrund von Straßen­bau­ar­bei­ten in Hürth bei Köln nicht erhal­ten werden kann.

Teilstück der römischen Wasser­lei­tung, das der Schule zur Erhal­tung überant­wor­tet wurde. (Foto: LVR-Amt für Boden­denk­mal­pflege im Rhein­land, T. Siever­ding, Restau­ra­tor)

Die Archäologie-AG der Schule hat das Denkmal in einem denkmal aktiv-Projekt im Schul­jahr 2018/19 behan­delt und sich mit Strate­gien zum Erhalt des antiken Erbes ausein­an­der­ge­setzt. Die Schule erklärte sich bereit, die von der zustän­di­gen Bezirks­re­gie­rung Köln formu­lier­ten Verga­be­an­for­de­run­gen für eine Aufstel­lung des Teilstücks auf dem Schul­ge­lände zu erfül­len und verpflich­tete sich zur Zusam­men­ar­beit mit einer Exper­ten­gruppe, um den Erhalt des Boden­denk­mals zu gewähr­leis­ten. So kam es, dass aus den an einer Übernahme inter­es­sier­ten Einrich­tun­gen das Gymna­sium als zukünf­ti­ger Wahrer dieses wertvol­len Relikts der Römer­zeit ausge­wählt wurde - als einzige Schule unter allen Inter­es­sen­ten.

In einem Festakt am Mittwoch den 9. Oktober feiert das Heilig-Geist-Gymnasium nun die öffent­li­che Übergabe des Boden­denk­mals an die Schule mit allen Betei­lig­ten: der Oberen Denkmal­be­hörde bei der Bezirks­re­gie­rung Köln, dem LVR-Amt für Boden­denk­mal­pflege im Rhein­land, der Stadt­ar­chäo­lo­gie Aachen und dem Aquädukt­ex­per­ten Prof. Klaus Grewe, der auch Kurator des in diesem Monat neu eröff­ne­ten Römerkanal-Infozentrums in Rhein­bach ist.

Die Schüle­rin­nen und Schüler der Archäologie-AG beschäf­ti­gen sich übrigens weiter mit den Boden­denk­ma­len der Römer­zeit in ihrer Region. Für ihr denkmal aktiv-Projekt im aktuel­len Schul­jahr haben sie sich die Entwick­lung eines Lehrpfa­des zum Ziel gesetzt, der als Römer-Rundweg Boden­funde römischer Wegefüh­run­gen im Stadt­ge­biet Würse­len visua­li­siert und in Audio­se­quen­zen erfahr­bar macht. Das Aquädukt­stück, dessen Aufstel­lung am 09. Oktober gefei­ert wird, wird einer der Anker­punkte eines optio­na­len länge­ren Römer-Radrundkurses sein.

Sollten Sie Inter­esse an einer Teilnahme am Festakt haben, bittet die Schule um Anmel­dung im Sekre­ta­riat unter Tel. 02405-7080 (Bürozei­ten: Mo-Fr 07:20–15:50 Uhr).

Zeit: Mittwoch, 9. Oktober, 13:30–15:00 Uhr
Ort: Heilig-Geist-Gymnasium, Pädago­gi­sches Zentrum (PZ), Broicher Str. 103, 52146 Würse­len
Kontakt: www.hgg-broich.de

Presse­mel­dung zur Veran­stal­tung



© 2019 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn