Realschule, Lemgo

Denkmale im Wandel - Revitalisierung von Gebäuden in Lemgo

Partnerprojekt: Historische Wohnhäuser umnutzen

Zwei Schulen in Westfalen und im Weserbergland beschäftigen sich in einem gemeinsamen Projekt mit der Frage, wie sich denkmalgeschützte Wohnhäuser sinnvoll in die Entwicklung der Heimatstadt einbinden lassen.
Ein historisches Gebäude hat eine lange Rezeptionsgeschichte hinter sich, bis es zum Denkmal erklärt wird. Diesen Prozess will sich eine AG der Realschule an verschiedenen Bauten der Lemgoer Altstadt erarbeiten und verstehen, was ein Denkmal ausmacht. Die Schülerinnen und Schüler erkunden dazu einige Gebäude am Marktplatz der Stadt, sie verfolgen die Arbeiten an zwei Häusern, die gerade bei der Umgestaltung einer ehemaligen Ladenpassage denkmalgerecht saniert werden und untersuchen auch das Hexenbürgermeisterhaus, einen Renaissancebau, der vor wenigen Jahren grundlegend instandgesetzt und restauriert wurde. Zu all diesen Denkmalen sichtet das Projektteam historische Unterlagen im Stadtarchiv und lernt in Gesprächen mit Fachleuten aktuelle Bauplanungen für die Häuser kennen. Das, was die Jugendlichen bei Unterrichtsgängen in der Lemgoer Innenstadt erleben, vergleichen sie mit Eindrücken, die sie auf Exkursion in andere historische Stadt- und Ortskerne in NRW sammeln. Auf dieser Basis erstellen sie Plakate und Modelle zur Geschichte der ausgewählten Bauten und präsentieren sich ihre Ergebnisse gegenseitig. So versetzen sich die Schülerinnen und Schüler selbst in die Lage, den Wert eines historischen Gebäudes unabhängig von seinem aktuellen Zustand zu erkennen und zu verstehen, warum es unter Schutz steht.

Die Ev. Stadtkirche St. Nicolai am Lemgoer Marktplatz gehört zu den Förderprojekten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch:
Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW
Diese Schule leitet in einem gemeinsamen Projekt die folgende Schule an:
GHS Herderschule, Bad Pyrmont» zum Partnerprojekt
Stadtarchiv Lemgo
Kunst, Technik
AG Architektur und Denkmalpflege, Jg. 7 u. 8