Gesamtschule Bertolt Brecht, Schwerin

Ein Märchenschloss in Schwerin

Partnerprojekt: Welterbe in Mecklenburg - Geschichten und Geschichtliches

Zwei mecklenburgische UNESCO-Projektschulen untersuchen in einem gemeinsamen Projekt Welterbestätten in ihrer Stadt. An der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Schwerin geht es um das Schweriner Schloss, die Residenz der mecklenburgischen Herzöge. Das auf der Schlossinsel im Stadtzentrum gelegene Bauwerk ist das bekannteste und prächtigste Schloss der gesamten Region und mit seiner langen Baugeschichte auch eines der sprechendsten ihrer vielen Denkmale.

Die Schülerinnen und Schüler recherchieren im Archiv und in der Bibliothek und erkunden das Schloss auf Exkursionen vor Ort. Sie informieren sich über die Aufgaben der Denkmalpflege und ihre Berufe. In den Welterbe-Häusern Wismar und Stralsund und beim Welterbemanagement Schwerin erfahren Sie Hintergründe zum herausragenden kulturellen Erbe der Ostseeregion und diskutieren, wie unsere Gesellschaft der Verantwortung für diese baulichen Zeugen gerecht werden kann. Detailfragen zur Architektur der Renaissance und zum Romantischen Historismus sind im Unterricht in den Fächern Kunst, Geschichte und Philosophie Thema. Die Partnerschulen tauschen sich zu ihren Denkmalen aus, blicken auf Verbindendes und auf Einzigartiges. Mit Informationstafeln und Roll-Ups halten die Schülerinnen und Schüler fest, was sie herausgefunden haben, und machen die Ergebnisse der Schul- und Stadtöffentlichkeit zugänglich.

Das Schweriner Schloss und viele weitere Denkmale im Stadtgebiet gehören zu den Förderprojekten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch:
Deutsche UNESCO-Kommission
Diese Schule wird in einem gemeinsamen Projekt durch die folgende Schule angeleitet:
Große Stadtschule Geschwister Scholl-Gymnasium, Wismar» zum Partnerprojekt
Untere Denkmalbehörde Schwerin; Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
UNESCO-Wahlpflichtkurs, Geschichte, Kunst, Philosophie
Sek. I