Thürin­gen

Gerhart-Hauptmann-Schule, Roßleben

Denk mall aktiv über die Geschichte unsere Region Roßleben nach – Entdecke sie neu!

Die Schüle­rin­nen und Schüler beschäf­ti­gen sich mit der indus­tri­el­len Vergan­gen­heit der Region. Zum einen ist dies die Kaliin­dus­trie und deren bis heute nachvoll­zieh­bare Spuren. Wobei Feldun­ter­su­chun­gen an Boden­struk­tu­ren und Vegeta­ti­ons­for­men in Zusam­men­ar­beit mit den fachli­chen Partnern nicht nur Aufschluss über die Vergan­gen­heit des Siedlungs­ge­bie­tes geben sollen, sondern auch erste Kontakte und Erfah­run­gen mit forschen­der Tätig­keit vermit­teln. Am Beispiel der Kupfer­hütte von Botten­dorf geht es indes um die Frage, ob die Brücken­ramm­p­fähle aus der Epoche der Landgra­fen von Putel­len­burg und damit aus dem 14. Jahrhun­dert stammen. In Zusam­men­ar­beit mit dem Thürin­gi­schen Landes­amt für Denkmal­pflege wird vermit­telt, wie anhand von Holzpro­ben Fragen zur Regio­nal­ge­schichte des Mittel­al­ters beant­wor­tet werden können.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Biolo­gie, MNT, NuT

Altersgruppe:

Sek. II
Multi­funk­tio­nale Umwelt­gruppe an der RS Roßle­ben, integra­tive außer­un­ter­richt­li­che Lehrein­hei­ten für Biolo­gie, Heimat­kunde, MNT

Fachliche Partner:

Dr. Jürgen König, Schutz­ge­mein­schaft Kyffhäuser-Unstrutregion e.V., Roßle­ben; Mike Jessat, Natur­kun­de­mu­seum Alten­burg; Peter Stein­hardt, Untere Denkmal­schutz­be­hörde am LRA Kyffhäu­ser­kreis, Sonders­hau­sen

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Abschluss­be­richt