Branden­burg

Projekttitel

Ebers­wal­der Baudenk­male zwischen Roman­tik und Revolu­tion

Kurzbeschreibung

Das denkmal akitv-Team besucht den Gustav-Hirsch-Platz. Foto: B. Purr, Ebers­walde.

Im Mittel­punkt des denkmal aktiv-Projekts stehen ausge­wählte Arbeits- und Wohnstät­ten, die beispiel­haft für die histo­ri­sche Entwick­lung von Produk­ti­ons­bau­ten und ihrer Archi­tek­tur im indus­tri­ell aufstre­ben­den Finow­tal. stehen. Heraus­ge­ar­bei­tet werden die Zusam­men­hänge zwischen wirtschaft­li­chem Fortschritt und bauli­chen Erfor­der­nis­sen sowie den daraus entstan­de­nen Folgen für das gesell­schaft­li­che und kultu­relle Leben während dieser Zeit.

Unterrichtsfächer:

Bautech­nik, Holztech­nik, Farbtech­nik, allge­meinb. Fächer

Altersgruppe:

Sek. II
Auszubildende/Schüler der Fachrich­tun­gen Bau-, Holz und Farbtech­nik

Fachliche Partner:

Arnold Kuchen­be­cker, Wasser­turm e.V. und sein Umfeld, Ebers­walde; Birgit Klitzke, Museum in der Adler­apo­theke, Ebers­walde

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Abschluss­be­richt
Filmbei­trag: „Fünf Mauerer und ein Zimmer­mann – Azubis der OSZ II Ebers­walde auf Spuren­su­che im Messing­werk“