Berlin

Knobelsdorff-Schule, OSZ Bautechnik I, Berlin

Berli­ner Kirchen

„denkmal-aktiv“-Team besucht die Elisa­beth­kir­che von K. F. Schin­kel in Berlin. Foto: Ch. Hertz, Knobelsdorff-Schule, Berlin.
Bild 016_1In einem Holzbearbeitungs-Workshop entwi­ckeln die Schüler verschie­dene Modelle zur Elisa­beth­kir­che.
Foto: Ch. Hertz, Knobelsdorff-Schule, Berlin.

Das Thema „Von Backstein bis Beton - Stoffe, aus denen Berlin erbaut ist“ erschließt der schul­art­über­grei­fende Verbund am Beispiel von Berli­ner Kirchen, an denen ein vielfäl­ti­ges Materi­al­spek­trum von Feldstein über Backstein, Werkstein und Beton bis hin zu Holz, Putz, Stuck nachvoll­zieh­bar ist. Beson­de­res Augen­merk liegt dabei auf der Kirche St. Elisa­beth in Berlin-Mitte, ein Kirchen­bau von Karl-Friedrich Schin­kel, der im 2. Weltkrieg schwere Beschä­di­gun­gen erlit­ten hat und seit 1990 saniert wird. Die am Verbund betei­lig­ten Schulen nähern sich dem gemein­sa­men Thema über schul­spe­zi­fisch verschie­dene Zugänge. Das denkmal aktiv-Team an der Knobelsdorff-Schule wird im Rahmen von Inven­ta­ri­sa­tion und Baube­schrei­bung Baustoffe und den gestal­te­ri­schen Umgang damit behan­deln. Mit Blick auf die Elisa­beth­kir­che beschäf­ti­gen sich die Schüler mit dem denkmal­pfle­ge­ri­schen Umgang mit dem kriegs­zer­stör­ten Kirchen­bau.

 

Unterrichtsfächer:

Inven­ta­ri­sa­tion und Baube­schrei­bung

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Jens Rieser, Landes­denk­mal­amt Berlin; Karl Tietze, Archi­tekt, Freun­des­kreis St. Elisa­beth­kir­che Berlin; Archi­tek­tur­büro Klaus Block, Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Abschluss­be­richt