Nordrhein-Westfalen

Berufskolleg Glockenspitz, Krefeld

Energetische Sanierung eines denkmalgeschützten Mehrfamilienhauses in einer Arbeitersiedlung von 1939

Die Siedlung „Klein Öster­reich“ in Krefeld wurde 1939 für die aus Öster­reich angewor­be­nen Stahl­ar­bei­ter errich­tet und ist seither konstant bewohnt. Nachdem in einigen Wohnun­gen Schim­mel festge­stellt worden ist, plant die Eigen­tü­me­rin Sanie­rungs­maß­nah­men, die neben der energe­ti­schen Ertüch­ti­gung auch eine konzep­tio­nelle Umgestal­tung der Wohnun­gen (Grund­riss­än­de­run­gen) vorsieht. Das ursprüng­li­che Vorha­ben, das ganze Ensem­ble mit einem Wärme­dämm­ver­bund­sys­tem zu verse­hen, war aus denkmal­pfle­ge­ri­schen Gesichts­punk­ten nicht möglich. Vor diesem Hinter­grund erarbei­ten die Schüler des Berufs­kol­leg Glocken­spitz ein denkmal­ge­rech­tes Sanie­rungs­kon­zept.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld “ Energe­ti­sche Sanie­rung und Denkmal­schutz“ der Deutschen Bundes­stif­tung Umwelt“.

Unterrichtsfächer:

Bauphy­sik, Baupla­nung, Baukon­struk­tion, Baudenk­mal­pflege

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Dipl.-Bauing. Georg F. Terbeck; Dipl.-Ing. Veit Berroth, Untere Denkmal­be­hörde Krefeld

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Abschluss­be­richt
Projekt­ar­beit „Beschrei­bung der Maßnah­men Tiroler Weg“

Aktuelles

denkmal aktiv fördert Projektwochen und Projektphasen mit bis zu 300 Euro

Spannende Jahres- und Wochenprojekte: Beispiele in unserem Projektschaufenster