Berlin

Hans-Carossa-Gymnasium, Berlin (federführend)

Die Luther-Kirche in Berlin-Spandau. Ein Beispiel wilhelminischer Architektur damals und heute

Die Schüle­rin­nen und Schüler der drei am Verbund betei­lig­ten Schulen begeben sich auf Spuren­su­che durch so genannte Kaiser­kir­chen in Berlin und suchen dabei nach neuen (zukunfts­wei­sen­den) Wegen für alte Kirchen. Die Berli­ner Stadt­ent­wick­lung zur Kaiser­zeit wird dabei ebenso thema­ti­siert, wie der aktuelle (demogra­phi­sche) Wandel ausge­wähl­ter Stadt­be­zirke. In einem fächer­über­grei­fen­den Ansatz thema­ti­sie­ren die Schüler die Verän­de­rung ihres sozia­len Lebens­um­fel­des sowie die damit verbun­dene (neue) Rolle und Funktion der Kirchen. Neben der Sensi­bi­li­sie­rung für den Denkmal­schutz­ge­dan­ken wirbt das Projekt für ein Engage­ment im Bereich des Kultur­gü­ter­schut­zes. Am Beispiel der Luther­kir­che in Berlin-Spandau Haken­felde beschäf­ti­gen sich die Schüler des Hans-Carossa-Gymnasiums mit den Beson­der­hei­ten der Kirchen­ar­chi­tek­tur sowie mit dem Themen Leerstand und Um- und Neunut­zung von nicht mehr benötig­ten Kirchen­räu­men.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „Unbequeme Denkmale“ der Senats­ver­wal­tung für Bildung, Jugend und Wissen­schaft des Landes Berlin.

Unterrichtsfächer:

Bildende Kunst, Religion

Altersgruppe:

Sek.I, Sek.II

Fachliche Partner:

Maria von Frans­ecky, Kirchen­päd­ago­gik EKBO, Berlin; Dipl.-Arch. Stefan Heine, Beuth-Hochschule, Dozent f. Denkmal­pflege, Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Abschluss­be­richt

Das Hans-Carossa-Gymnasium stellt das „denkmal aktiv“-Projekt auf der Schul­home­page vor.
Presse­be­richt: Die Kirche, 07. Dezem­ber 2014 Spandau: „Weihnachts­bil­der im Sommer. Spandauer Schüler und Schüle­rin­nen sorgten für den Erhalt eines Paravents aus der Kaiser­zeit“. Von Norbert Andrae
Maria und Norbert von Frans­ecky: Ein Jahr lang Weihnach­ten. Die Kirchen­päd­ago­gik initi­iert und beglei­tet ein Denkmal­schutz­pro­jekt in Berlin-Spandau. In: Kirchen­päd­ago­gik. Zeitschrift des Bundes­ver­ban­des Kirchen­päd­ago­gik e.V., Ausgabe 2015, S. 37-39.