Branden­burg

Stadtschule, Altlandsberg

Das Leben im Kloster damals und wie es heute wäre

Am Beispiel des Klosters Altlands­berg, das 1335 vom Wittels­ba­cher Markgraf Ludwig für den Bettel­or­den der Servi­ten gestif­tet und mit der Refor­ma­tion 1540 aufge­löst wurde, beschäf­ti­gen sich die Schüler mit dem Thema Leben im Kloster. Aktuelle Erkennt­nisse erwar­ten die Schüler im Zusam­men­hang mit archäo­lo­gi­schen Unter­su­chun­gen, die im Zusam­men­hang mit einem Hortneu­bau auf dem Kloster­ge­lände durch­ge­führt werden. Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen” der Arbeits­ge­mein­schaft „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen” des Landes Branden­burg, des Minis­te­ri­ums für Jugend, Bildung und Sport Branden­burg und des Minis­te­ri­ums für Infra­struk­tur und Landwirt­schaft Branden­burg.

Unterrichtsfächer:

LER, WRT, Geogra­fie, Geschichte, Deutsch

Altersgruppe:

Sek. I

Fachliche Partner:

Grit Burkhardt, Sanie­rungs­büro Altlands­berg; Brigitte Hilden­brand, Heimat­ver­ein Altlands­berg e.V.

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Abschluss­be­richt