Nordrhein-Westfalen

Stiftsgymnasium, Xanten

Die Xante­ner Bischofs­burg. Bauhüt­ten und mittel­al­ter­li­che Baustel­len.

In Ergän­zung zum Projekt an der Marien­schule beschäf­ti­gen sich die Schüler am Stifts­gym­na­sium ausführ­lich mit dem Bauhüt­ten­we­sen und gehen den Fragen nach: Wie war eine Bauhütte aufge­baut? Wie sah die Ausbil­dung zum Stein­metz und wie sah der Arbeits­all­tag aus? Wie war die Bezah­lung? Welche Bedin­gun­gen herrsch­ten in einer Bauhütte? Wie wurden die Baupro­jekte geplant und umgesetzt? Woher kamen die Baustoffe und wie wurden sie trans­por­tiert? Auskunft hierzu geben Bauauf­träge, Verträge mit Handwer­kern, Rechnun­gen über Baustoffe und derglei­chen mehr, die den Schülern zur Auswer­tung, in der Stifts­bi­blio­thek des Stifts­mu­se­ums Xanten zur Verfü­gung stehen.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Religion, Kunst, Politik, Latein

Altersgruppe:

Sek. I

Fachliche Partner:

Elisa­beth Maas, Stifts­mu­seum Xanten; Johan­nes Schubert, Dombau­hütte Xanten

Projektdokumentation:

Arbeits­plan

Foto: Marien­schule Xanten

Fotobuch „Nehalen­nia. Dokumen­ta­tion eines römisches Lastkahns”