Beethoven-Gymnasium, Bonn

Der Bonner Kaiser­platz: Zwischen kurfürst­li­cher Herrlich­keit, Preußens Gloria und bürger­li­cher Selbst­dar­stel­lung

Die Schüler­gruppe am Beethoven-Gymnasium beschäf­tigt sich mit dem Kaiser­platz, der als nordöst­li­cher Abschluss der Poppel­s­dor­fer Allee zu einer der markan­ten städte­bau­li­chen Achsen in Bonn gehört. Namens­ge­bend ist ein Denkmal für Kaiser Wilhelm I., das man heute erst nach geziel­tem Suchen findet. Der stolze Namens­ge­ber ist zu einer Randfi­gur gewor­den. Auch der Platz selbst ist, von der Bahnli­nie durch­schnit­ten und vom PKW-Verkehr umgeben, nur schwer als solcher wahrzu­neh­men. Vor diesem Hinter­grund machen es sich die Schüler zur Aufgabe, Geschichte und Identi­tät des Platzes zu erkun­den.

Unterrichtsfächer:

Geschichte

Altersgruppe:

Klasse 9

Fachliche Partner:

Dr. Leiver­kus, Stadt­ar­chiv Bonn; Pfarrer Petrat, ev. Kreuz­kir­chen­ge­meinde Bonn

Projektdokumentation:

Arbeits­plan