Bornholmer Grundschule, Berlin

Sozialistische Botschaften

An der Bornhol­mer Grund­schule nimmt das „denkmal aktiv“-Team das schul­nahe ehema­lige Botschafts­vier­tel der DDR in den Blick. Im Vergleich des histo­risch verbind­li­chen Ensem­bles und seiner Trans­for­ma­tion im Zuge der Priva­ti­sie­rung zeigt sich (für die Schüler, die zum Teil in diesem Viertel wohnen) die Auflö­sung des ursprüng­lich einheit­li­chen Gestal­tungs­ein­drucks durch indivi­du­ell motivierte Farbva­ria­tio­nen – womit die Schüler auch ein wesent­li­ches Thema der Denkmal­pflege anspre­chen. Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „Archi­tek­tur und Farbe in Berlin“ – der Senats­ver­wal­tung für Bildung, Jugend und Wissen­schaft des Landes Berlin.

Unterrichtsfächer:

Deutsch, Kunst

Altersgruppe:

Klasse 6

Fachliche Partner:

Anke Kühn, Landschafts­ar­chi­tek­tin; Therese Strohe, Archi­tek­tin, Berlin

Projektdokumentation:

Zwischen­be­richt
Projekt­blog „Bunt ist meine Lieblings­farbe“
Abschluss­be­richt

Einla­dung zur Abschlussprä­sen­ta­tion „Rundgang durch unseren Botschafts­kiez“