Grundschule am Koppenplatz, Berlin

Die Museumsinsel Berlin - Lernort interkultureller Begegnung
Faltplan des „denkmal aktiv“-Teams zur „Museums­in­sel Berlin – Lernort inter­kul­tu­rel­ler Begeg­nung“

In direk­ter Nachbar­schaft zur Berli­ner Museums­in­sel liegt die Schule am Koppen­platz. Am Beispiel der Museums­in­sel beschäf­ti­gen sich die Schüler mit den Themen Weltkul­tur­erbe und Denkmal­schutz. Im weite­ren Verlauf des Projekts lernen sie die Museums­in­sel als außer­schu­li­schen Lernort kennen und entwi­ckeln eine Führung für Kinder, die (zunächst) für Schüler in Paral­lel­klas­sen angebo­ten wird. Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „UNESCO-Welterbe: Lernorte inter­kul­tu­rel­ler Begeg­nung“ – der Deutschen UNESCO-Kommission e.V..

Unterrichtsfächer:

GEP (Geschichte/Erdkunde/Politik), Deutsch, Kunst

Altersgruppe:

Klasse 5

Fachliche Partner:

Antje Lachowicz, Stiftung Preus­si­sche Schlös­ser und Gärten Berlin-Brandenburg; Kerstin Meretz, Arbeits­kreis „Archi­tek­tur und Schule“ der Archi­tek­ten­kam­mer Berlin; York Rieffel, Landes­denk­mal­amt Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Projekt­be­richt