Internationales Ganztagsgymnasium, Nauen

Projekttitel:

Der Birnbaum in der VorStadt – Land(wirt)schaft und Archi­tek­tur in Ribbeck

Kurzbeschreibung:

In Nauen ist ein Sammel­band von Comics über die gegen­sei­tige Beein­flus­sung von Archi­tek­tur und Beruf in Ribbeck entstan­den.

Die Verar­bei­tung von landwirt­schaft­li­chen Produk­ten und die damit verbun­dene Bedeu­tung für die Region – vor allem aber die hiermit verbun­de­nen – typischen – bauli­chen Struk­tu­ren stehen im Fokus der Projekt­ar­beit. Tradi­tio­nelle Landwirt­schaft wird dabei ebenso thema­ti­siert wie proto­in­dus­tri­elle Handwerke. Die Schüler unter­su­chen ausge­wählte Gebäude und ihre Archi­tek­tur. Weiter­ge­hende Fragen beschäf­ti­gen sich mit dem Erhalt von Einzel­ge­bäu­den und Ensem­bles sowie mit der Entwick­lung von Ideen für die zukünf­tige Nutzung der Gebäude.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „VOR-Städte – Ab in die Landschaft” der Arbeits­ge­mein­schaft „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen“ des Landes Branden­burg.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Seminar­kurs, Wirtschaft, Kunst

Lerngruppe:

Schüler der Jahrgangs­stufe 11

Fachliche Partner:

Dr. Lutz Parten­hei­mer (Univer­si­tät Potsdam, Histo­ri­sches Insti­tut), Dr. Bettina Götze (Schloss Ribbek GmbH)

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Projekt­be­richt

Das Projekt auf der Schul-Homepage

Presse­mel­dung: „denkmal aktiv”-Teilnehmer aus Jüter­bog und Nauen bei den Jugend­ge­schichts­ta­gen in Potsdam