Wiesenschule, Jüterbog

Stadtgeschichtliche Entdeckungsreise im Jüterboger Schloßpark

Die Schüle­rin­nen und Schüler der Wiesen­schule begeben sich auf eine Entde­ckungs­reise im Schloss­park Jüter­bog und thema­ti­sie­ren nicht nur Boden- und Baudenk­male, sondern wenden sich auch den Garten­denk­ma­len sowie ihrer Flora und Fauna zu.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „VOR-Städte – Ab in die Landschaft” der Arbeits­ge­mein­schaft „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen“ des Landes Branden­burg.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde

Lerngruppe:

10. Klasse WP II Kunst

Fachliche Partner:

Dipl. Ing. Diana Lindner (Büro für Garten- und Landschafts­ar­chi­tek­tur), Norbert Jannek (Leiter des Museums im Mönchs­klos­ter, Jüter­bog)

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Abschluss­be­richt

Fläming-Anzeiger, Ausgabe 08/2016: Ein beson­de­res Geschenk für unser Stadt­mu­seum. Ein Bericht über ein erfolg­rei­ches Schul­pro­jekt

Presse­mel­dung: „denkmal aktiv”-Teilnehmer aus Jüter­bog und Nauen bei den Jugend­ge­schichts­ta­gen in Potsdam

Presse­be­richt: Märki­sche Allge­meine Zeitung, 14.06.2016 Jüter­bog: Schüler­ak­tion – Fester Platz für Schlosspark-Modell
Sven Schulze, stell­ver­tre­ten­der Schul­lei­ter: „Die Schüler haben durch das Projekt mehr gelernt, als der Unter­richt sonst bieten kann. Tatsäch­lich haben die Schüler Berufs­fel­der wie Archi­var und Karto­graf kennen­ge­lernt – und einen Blick ins Event-Management gewor­fen, denn selbst die Vernis­sage mit Büfett, Reden und Einla­dun­gen wurde von der Klasse organi­siert.”