Wolfgang-Borchert-Schule, Berlin

Projekttitel:

Über den Tod hinaus – der histo­ri­sche Kirch­hof Gatow als Ort kultu­rel­ler und biogra­fi­scher Erinne­rung

Kurzbeschreibung:

Das „denkmal aktiv“-Team an der Wolfgang-Borchert-Schule beschäf­tigt sich mit der Geschichte des Gatower Fried­hofs. In den Biogra­phien und Famili­en­ge­schich­ten der Menschen, die hier begra­ben sind, soll die Regio­nal­ge­schichte des Dorfes Gatow, das im Laufe der Jahrhun­derte immer mehr in die Stadt Berlin hinein­wächst, leben­dig werden. Der Fried­hof soll dabei als Ort des kollek­ti­ven kultu­rel­len Gedächt­nis­ses erkenn­bar werden. Dabei werden auch Gemein­sam­kei­ten und Unter­schiede christ­li­cher und islami­scher Trauer­kul­tur thema­ti­siert.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „Handwerk, Technik, Indus­trie in Berlin“ der Senats­ver­wal­tung für Bildung, Jugend und Wissen­schaft des Landes Berlin.

Unterrichtsfächer:

Evange­li­sche Religion, Ethik, Profil, Projekt Verant­wor­tung

Lerngruppe:

Schüle­rIn­nen der Klasse 10f

Fachliche Partner:

Maria von Frans­ecky (Kirchen­päd­ago­gik, EKBO), Erdogan Karakaya (Initia­tive Kabir e.V.), Ulrich Reini­cke (Förder­ver­ein Histo­ri­sches Gatow im Museums­dorf Gatow e.V.), Mathias Kaiser (Pfarrer der Evange­li­sche Dorfkir­chen­ge­mein­den Gatow), Sabine Müller (Spando­via Sacra. Museum der Ev. Kirchen­ge­meinde St. Nikolai)

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Projekt­be­richt