Berufskolleg Ulrepforte, Köln

Projekttitel:

Kunst und Innen­räume der 1950er Jahre in Köln

Kurzbeschreibung:

Die am Projekt betei­lig­ten Schüler beschäf­ti­gen sich mit Innen­räu­men öffent­li­cher Gebäude der 1950er Jahre in Köln und ihrer Gestal­tung. Ausgangs­punkt der Betrach­tung ist das Gebäude der eigenen Schule, die ab 1949 in mehre­ren Bauab­schnit­ten nach Plänen des Archi­tek­ten Hans Schuma­cher errich­tet worden ist. Am Beispiel des Berufs­kol­legs und weite­rer ausge­wähl­ter Gebäude erarbei­ten sich die Schüler zeitge­nös­si­sche archi­tek­to­ni­sche und gestal­te­ri­sche Konzepte. In Zusam­men­ar­beit mit der fachli­chen Partne­rin werden auch denkmal­pfle­ge­ri­sche Frage­stel­lun­gen thema­ti­siert, die im Zusam­men­hang mit laufen­den Restau­rie­rungs­maß­nah­men am Gebäude des Berufs­kol­legs angespro­chen werden und auf den denkmal­pfle­ge­ri­schen Umgang mit bauli­chen Zeugnis­sen der 1950er Jahre übertra­gen werden.

Unterrichtsfächer:

Objekt­de­sign

Lerngruppe:

Bautechn. Assis­ten­ten (BTA 12 + 13)

Fachliche Partner:

Dr. Marion Grams-Thieme, Stadt­kon­ser­va­tor, Amt für Denkmal­schutz und Denkmal­pflege, Köln; Elke Siege­mund, siege­mund archi­tek­ten stadt­pla­ner aknw, Bonn

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Projekt­be­richt

Das Projekt auf der Schul-Homepage