Freie Ganztagsschule Leonardo, Jena

Projekttitel:

Elektri­sche und geistige Energie

Kurzbeschreibung:

Im Mittel­punkt des Verbun­des Jenaer Schulen steht das techni­sche Denkmal Umspann­werk Jena-Nord, als Objekt und als gemein­sa­mer Lernort. Das Werk, ein Bau von 1926, beher­bergt Experimentier-, Konzert- und Galerie­räume. Alle Schul­teams können ihre Projekte im Denkmal selbst durch­füh­ren, von Gruppen­ar­bei­ten bis zu öffent­li­chen Veran­stal­tun­gen.
Die Freie Ganztags­schule Leonardo beschäf­tigt sich mit der Geschichte des Umspann­wer­kes, seiner Umnut­zung in den 1990er Jahren und deren Auswir­kung auf die Stadt. Bei der Annähe­rung der Schüler an das techni­sche Denkmal steht das Konzept im Vorder­grund, den Ort mit allen Sinnen wahrzu­neh­men, auch barrie­re­frei.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld Histo­ri­sche Indus­trie­bau­ten der Energie- und Versor­gungs­wirt­schaft des Bundes für Umwelt und Natur­schutz Deutsch­land e.V.

Unterrichtsfächer:

Biolo­gie, Natur und Technik

Lerngruppe:

Jahrgangs­stu­fen 7/8 und 9/10

Fachliche Partner:

Gundela Irmert-Müller, imagi­nata im Umspann­werk e.V. Jena; Elke Zimmer­mann, Untere Denkmal­be­hörde Jena

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Abschluss­be­richt

Schluss­prä­sen­ta­tion