Gesamtschule Eifel, Blankenheim

Projekttitel:

Die Jacobus­freske der Stifts­kir­che St. Chrysan­thus und Daria

Kurzbeschreibung:

Der Verbund aus einem beruf­li­chen Gymna­sium (marcel-breuer-schule), zwei Gesamt­schu­len (Hermann-Nohl-Schule, Gesamt­schule Eifel) und einer Berli­ner Grund­schule (Alt-Schmargendorf) beschäf­tigt sich mit ausge­wähl­ten histo­ri­schen und moder­nen Wandbil­dern und deren künst­le­ri­schen Techni­ken, die auch praktisch nachvoll­zo­gen werden. Das breite thema­ti­sche Spektrum sowie die schulform- und alters­über­grei­fende Zusam­men­set­zung des Verbunds bietet den betei­lig­ten Schülern die Möglich­keit, in einen größt­mög­li­chen Austausch mitein­an­der zu treten und vonein­an­der zu lernen.
In Blanken­heim bildet die Jakobus­freske und die Apoka­lyp­se­freske der Stifts­kir­che St. Chrysan­thus den Ausgangs­punkt des Projekts. Neben Fragen zu Inhalt und Aussage der Malereien suchen die Schüler Antwor­ten auf die Fragen, wie die Fresken sich seit ihrer Entste­hung bis heute haben erhal­ten können und wie man sie weiter­hin für die Zukunft schüt­zen und erhal­ten kann. Dabei helfen Exper­ten aus Denkmal­pflege und Restau­rie­rung sowie dem Fraunhofer-Institut.

Unterrichtsfächer:

Darstel­len und Gestal­ten, Kunst, Religion, Natur­wis­sen­schaf­ten

Lerngruppe:

Klassen 6b und 6d

Fachliche Partner:

Chris­tine Farber, Untere Denkmal­be­hörde Euskir­chen; Elisa­beth Heidt, Kultur- und Geschichts­ver­ein Zwenti­bolds Erben e.V., Bad Münster­ei­fel

Projektdokumentation:

Arbeits­plan