Gymnasium Sonthofen (federführend)

Projekttitel:

Die NS-Ordensburg Sontho­fen

Kurzbeschreibung:

Der Verbund bearbei­tet in engem Austausch die NS-Ordensburgen in Sontho­fen und Vogel­sang sowie die Erinne­rungs­land­schaft Hürtgen­wald. Denkmal­wür­dig­keit, Nutzungs­mög­lich­kei­ten und Schutz dieser „unbeque­men Denkmale“ stehen dabei im Vorder­grund.
Das Gymna­sium Sontho­fen beschäf­tigt sich mit den Fragen, die bei der Planung eines Dokumen­ta­ti­ons­zen­trums für die Ordens­burg Sontho­fen disku­tiert werden. Das Team beglei­tet das aktuelle Vorha­ben mit der Erarbei­tung von Führungs- und Ausstel­lungs­kon­zep­ten von Schülern für Schüler und setzt sich dabei sowohl mit den vorlie­gen­den Materia­lien und Objek­ten für das zu entwi­ckelnde Zentrum als auch mit bereits durch­ge­führ­ten und anste­hen­den denkmal­pfle­ge­ri­schen Maßnah­men an den Gebäu­den der Ordens­burg ausein­an­der.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld Denkmal und Museum des Bayeri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Bildung und Kultus, Wissen­schaft und Kunst.

Unterrichtsfächer:

Geschichte

Lerngruppe:

Projekt­se­mi­nar Q11

Fachliche Partner:

Dipl.-Ing. Ute Engeser, Archi­tek­tur­büro Theo Keller, Wangen; Hartmut Happel, Ordens­burg Sontho­fen

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Abschluss­be­richt

Online-Präsentation zur Ordens­burg Sontho­fen