Sekundarschule Albrecht Dürer, Merseburg

Projekttitel:

Merse­burg. Eine Stadt mit über tausend­jäh­ri­ger Geschichte

Kurzbeschreibung:

An der Sekun­dar­schule Albrecht Dürer und am Diester­weg Gymna­sium Tanger­münde beschäf­ti­gen sich die Schüler der „denkmal aktiv“-Teams auf Grund­lage histo­ri­scher Quellen, Karten und Pläne mit den Siedlungs­struk­tu­ren der beiden Städte und erfor­schen, wodurch sich das Erschei­nungs­bild der histo­ri­schen Stadt­kerne auszeich­net. Dabei erleben die Schüler die histo­ri­schen Stadt­kerne als begeh­bare geschicht­li­che Quelle, die sie in einer Foto-Dokumentation aufar­bei­ten und präsen­tie­ren. In Merse­burg steht die überre­gio­nale Bedeu­tung des Merse­bur­ger Bistums im Mittel­al­ter im Mittel­punkt des Inter­es­ses und die mittel­al­ter­li­che Besied­lungs­struk­tur. Die Schüler erkun­den, welche Auskunft der histo­ri­sche Stadt­kern über die Geschichte der Bewoh­ner und zu den wirtschaft­li­chen und sozia­len Verhält­nis­sen gibt.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld Histo­ri­sche Orts- und Stadt­kerne in Sachsen-Anhalt des Kultus­mi­nis­te­ri­ums Sachsen-Anhalt.

Unterrichtsfächer:

Kunst, AG Kunst, Geschichte

Lerngruppe:

Klassen 5-8

Fachliche Partner:

Katrin Dippert, Förder­kreis Kloster­bau­hütte Merse­burg e.V.; Dr. Günter Hannu­schka, Merse­bur­ger Altstadt­ver­ein e.V.; Marion Ranne­berg, Stadt­bi­blio­thek „Walter Bauer” Merse­burg

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Abschluss­be­richt

Impres­sio­nen aus der Projekt­ar­beit