Campus Efeuweg, Berlin (federführend)

Gerechtigkeit für alle. Wohnen in der Berliner Gropiusstadt

Unter dem Titel „Pracht und Macht gestern und heute: Berlin - eine Stadt im Wandel“ erarbei­ten sich Schüler am Campus Efeuweg, der Wetzlar-Grundschule und der Schule am Bienwald­ring Perspek­ti­ven auf die Berli­ner Siedlungs­ge­schichte und gewin­nen dabei Einblick in unter­schied­li­che Defini­tio­nen des Verhält­nis­ses zwischen Mächti­gen und Gesell­schaft.
Der Campus Efeuweg beschäf­tigt sich in diesem Verbund mit der Gropi­us­stadt. Die 1962 bis 1975 entstan­dene Großwohn­sied­lung in Berlin-Neukölln, die moder­nen Wohnraum für alle schaf­fen sollte, wird erkun­det und kritisch bewer­tet - etwa das Haus Ideal, eines der höchs­ten Wohnhäu­ser in Deutsch­land, oder die denkmal­ge­schützte Dreiei­nig­keits­kir­che und ihr Gemein­de­zen­trum. Inter­views und Aktio­nen zur Verbes­se­rung des Wohnum­felds sind prakti­scher Bestand­teil des Projekts.
Ein Beitrag im Themen­feld Macht und Pracht der Senats­ver­wal­tung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin

Unterrichtsfächer:

Ev. Religi­ons­un­ter­richt in Koope­ra­tion mit dem Fach Ethik, Deutsch, Geschichte

Lerngruppe:

Klasse 8b

Fachliche Partner:

Maria von Frans­ecky, Kirchen­päd­ago­gin, EKBO Berlin; Michael Stein, Dipl.-Ing. Stadt- und Regio­nal­pla­nung, Treuhaus GmbH, Berlin; Anja Mutert, Museum Neukölln/Museumslehrer, Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt