Elisabeth-Selbert-Schule, Wanfried

Projekttitel:

Spuren der Refor­ma­tion in Wanfried und der hessisch-thüringischen Grenz­re­gion

Kurzbeschreibung:

Schüler der 10. Klasse begeben sich in Wanfried auf die Suche nach Spuren der Refor­ma­tion in der Stadt und der Region. Im Rahmen des Religi­ons­un­ter­richts erarbei­ten sie sich grund­le­gende Infor­ma­tio­nen zum Kultur­erbe der Refor­ma­ti­ons­zeit, recher­chie­ren in Archi­ven der Stadt und der Landes­kir­che, führen Inter­views mit Histo­ri­kern und weite­ren Exper­ten. Die gewon­ne­nen Erkennt­nisse stellen sie für Führun­gen zu einzel­nen Orten der Refor­ma­tion zusam­men. Mithilfe einer Präsen­ta­ti­ons­soft­ware entsteht schließ­lich ein Schüler-Stadtführer, der in der Ev. Stadt­kir­che Wanfried der Öffent­lich­keit vorge­stellt wird.
Ein Beitrag im Themen­feld Orte der Refor­ma­tion 2017: Schüler/innen erkun­den und erschlie­ßen bekannte und verges­sene Orte der Refor­ma­tion der Evange­li­schen Kirche in Deutsch­land

Unterrichtsfächer:

Ev. Religion

Lerngruppe:

Klasse 10a (Real-/Gymnasialzweig), Religi­ons­kurs

Fachliche Partner:

Pfrin. Petra Schwer­mann, Refor­ma­ti­ons­be­auf­tragte, Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel; Dr. Annika Spiller, Stadt­mu­seum Eschwege; BM Wilhelm Gebhard, Stadt Wanfried; Dekan Dr. Martin Arnold, Kirchen­kreis Eschwege

Projektdokumentation:

Arbeits­plan