Leonardo da Vinci Campus, Kreativitäts- und Ganztagsgrundschule, Nauen

Projekttitel:

Zuwan­de­rung in Nauen: Aus „fremd“ wird „vielfäl­tig“

Kurzbeschreibung:

Die Grund­schule und das Gymna­sium des Leonardo-da-Vinci-Campus Nauen widmen sich in einem alters­über­grei­fen­den gemein­sa­men Projekt den Spuren kultu­rel­ler Berei­che­rung, die jahrhun­der­te­lange Zuwan­de­rung nach Branden­burg auch in Nauen hinter­las­sen hat.
Nach einer Erkun­dung der Stadt, mit der die Schüler archi­tek­to­ni­sche Hinweise auf fremde Einflüsse und ihre Integra­tion in die regio­nale Baukul­tur sammeln, setzen sie sich mit einzel­nen Gebäu­den, ihrer Entste­hungs­ge­schichte, heuti­gen Nutzung und ihrer Erhal­tung ausein­an­der. Aufbau­end darauf erstel­len die Grund­schü­ler des Leonardo-da-Vinci-Campus einen Kinder­füh­rer zu ausge­wähl­ten Denkma­len. Er ergänzt die Instal­la­tion, die am Gymna­sium entsteht und an wechseln­den Stand­or­ten auf die kultu­relle und archi­tek­to­ni­sche Vielfalt Nauens hinwei­sen soll, und kann den Reich­tum und die Bedeu­tung der regio­na­len Baukul­tur auch an die Jüngs­ten vermit­teln.
Ein Beitrag im Themen­feld 25 Jahre Städte­bau­li­cher Denkmal­schutz in Branden­burg der AG Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen des Landes Branden­burg

Unterrichtsfächer:

Deutsch, Geschichte, Profil­kurs Medien

Lerngruppe:

Klasse 5b

Fachliche Partner:

Dr. Bettina Götze, Kultur­zen­trum Rathe­now

Projektdokumentation:

Arbeits­plan