Paul-Klee-Gymnasium, Gersthofen

Schüler stellen Schülern das Kloster Thierhaupten vor

In Zusam­men­ar­beit mit dem Bayeri­schen Bauar­chiv und der Museums­aka­de­mie erfor­schen Schüler des Paul-Klee-Gymnasiums den Kloster­kom­plex Thier­haup­ten und seine Geschichte bis zur Säkula­ri­sa­tion 1803. Leitende Fragen ihrer Unter­su­chun­gen und prakti­schen Werkstatt­ar­bei­ten vor Ort sind: Wie unter­schied sich das Kloster zur Zeit seiner Errich­tung von anderen Gebäu­den? Welche Materia­lien und Techni­ken wurden verwen­det? Spielen sie bei heuti­gen Bauauf­ga­ben noch eine Rolle? Und welche Bedeu­tung hat das histo­ri­sche Origi­nal in Restau­rie­rung und Denkmal­pflege? Die Ergeb­nisse dieser Arbeit fließen in eine Führung durch den Kloster­kom­plex ein, die von den Schülern des „denkmal aktiv“-Teams für andere Schüler erarbei­tet wird.
Ein Beitrag im Themen­feld Das Bauar­chiv Thier­haup­ten als außer­schu­li­scher Lernort des Bayeri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Bildung und Kultus, Wissen­schaft und Kunst

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Religion

Lerngruppe:

Jg. 8

Fachliche Partner:

Julia Ludwar, Bayeri­sches Bauar­chiv Thier­haup­ten; Kloster und Markt Thier­haup­ten; Bayeri­sche Museums­aka­de­mie, München; Isabella Engelien-Schmidt M.A., Baufor­sche­rin, Königs­brunn

Im Juli 2018 wurde der Schule für dieses Projekt der Bayeri­sche Jugend­denk­mal­preis verlie­hen.

Projektdokumentation:

Arbeits­plan