Schiller-Schule, Bochum

Projekttitel:

Gut gebrüllt? Der Bochu­mer Löwe

Kurzbeschreibung:

In diesem Projekt geht es um das Krieger­eh­ren­mal für die im Ersten Weltkrieg Gefal­le­nen der Stadt Bochum, ein monumen­ta­ler steiner­ner Löwe, dessen Errich­tung der deutsch­na­tio­nale Kyffhäu­ser­bund in den 1920er Jahren mit Spenden­gel­dern reali­sierte. 1990 ließ die Stadt auf Anregung der Schüler­ver­tre­tung der unmit­tel­bar benach­bar­ten, 1929 gerün­de­ten Schiller-Schule eine Bronze­ta­fel neben der ursprüng­li­chen Inschrift anbrin­gen: „Dieses Denkmal - errich­tet 1928 zur Verherr­li­chung des Helden­to­des und des Krieges - ist uns heute Mahnung zur fried­li­chen Verstän­di­gung unter den Völkern!“ In einer Geschichts-AG widmen sich heutige Schiller-Schüler nun der Aufgabe, die umstrit­tene Gedenk­stätte, die seit 2002 in die Denkmal­liste der Stadt einge­tra­gen ist, mithilfe einer Lerntheke auf dem Platz des Löwen an die Öffent­lich­keit zu vermit­teln.

Unterrichtsfächer:

Geschichte

Lerngruppe:

AG

Fachliche Partner:

Uwe Langer, Untere Denkmal­be­hörde der Stadt Bochum

Projektdokumentation:

Arbeits­plan