Sekundarschule Thomas Müntzer, Wernigerode

Projekttitel:

Die Refor­ma­tion in Werni­ge­rode

Kurzbeschreibung:

Sekun­dar­schu­len in Merse­burg und Werni­ge­rode beschäf­ti­gen sich mit den Spuren, die die Ereig­nisse der Refor­ma­tion in ihrer Stadt und der Region hinter­las­sen hat.
An der Thomas-Müntzer-Schule in Werni­ge­rode steht Martin Luthers Wirken im Mittel­punkt des Projekts. Der Refor­ma­tor besuchte 1517 das Augus­ti­ner­klos­ter Himmel­pforte in Werni­ge­rode - ein Ereig­nis, an das seit 1917 der sogenannte Luther­stein erinnert. Zum Witten­ber­ger Thesen­an­schlag Luthers und seinen Auswir­kun­gen im Harzge­biet forschen die Schüle­rin­nen und Schüler mit Unter­stüt­zung der evange­li­schen Kirchen­ge­meinde St. Johan­nis. Im Festsaal des Werni­ge­röder Schlos­ses schließ­lich beschäf­ti­gen sie sich mit einem Wandge­mälde, das der Refor­ma­tion in der Grafschaft gewid­met ist und die Refor­ma­ti­ons­be­stre­bun­gen Bothos zu Stolberg in der Region unmit­tel­bar anschau­lich macht.
Ein Beitrag im Themen­feld Orte der Refor­ma­tion 2017: Schüler/innen erkun­den und erschlie­ßen bekannte und verges­sene Orte der Refor­ma­tion der Evange­li­schen Kirche in Deutsch­land

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Ethik

Lerngruppe:

Jg. 6-9

Fachliche Partner:

Pfarre­rin Dr. Heide Liebold, Ev. Kirchen­ge­meinde St. Johan­nis, Werni­ge­rode

Projektdokumentation:

Arbeits­plan