Wetzlar-Grundschule, Berlin

Lernort Schule zwischen Einkaufszentrum und Gutsschloss in Neukölln

Unter dem Titel „Pracht und Macht gestern und heute: Berlin - eine Stadt im Wandel“ erarbei­ten sich Schüler am Campus Efeuweg, der Wetzlar-Grundschule und der Schule am Bienwald­ring Perspek­ti­ven auf die Berli­ner Siedlungs­ge­schichte und gewin­nen dabei Einblick in unter­schied­li­che Defini­tio­nen des Verhält­nis­ses zwischen Mächti­gen und Gesell­schaft.
Im unmit­tel­ba­ren Umfeld der Wetzlar-Grundschule sind alle städte­bau­li­chen Epochen Berlins ables­bar - vom Dorfkern Alt-Britz bis zu den Gropi­us­pas­sa­gen, dem flächen­mä­ßig größten Einkaufs­zen­trum Berlins. Das Gutsschloss Britz ist Gegen­stand des Projekts, aber auch die Dorfkir­che als dasje­nige Gebäude, das noch von der ersten Ortsgrün­dung kündet. Den Schwer­punkt der Schüler­ar­bei­ten bildet eine verglei­chende Betrach­tung der histo­ri­schen und moder­nen Kirchen­bau­ten im Stadt­be­zirk; ein Kirchen­füh­rer soll daraus entste­hen.
Ein Beitrag im Themen­feld Macht und Pracht der Senats­ver­wal­tung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin

Unterrichtsfächer:

Ev. Religion in Koope­ra­tion mit Gesell­schafts­wis­sen­schaf­ten

Lerngruppe:

Klasse 5a

Fachliche Partner:

Maria von Frans­ecky, Kirchen­päd­ago­gin, EKBO Berlin; Johann-Christoph-Blumhardt-Gemeinde, Berlin; Maria Schuck­lies, Evangelisch-Bildungsstark, Berlin; Dr. Chris­tine Wolf, Öffent­lich­keits­ar­beit, Landes­denk­mal­amt Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt