Carl-Diercke-Oberschule, Kyritz

Um 1900. Spurensuche im Stadtbild von Kyritz

In drei Städten, für die Backstein­bau­werke seit dem Mittel­al­ter eine bedeu­tende Rolle spielen, haben sich Schulen zu einem Verbund zusam­men­ge­schlos­sen, um der Frage nachzu­ge­hen: Wie hat sich die Backstein­ar­chi­tek­tur im Laufe der Jahrhun­derte gewan­delt, insbe­son­dere unter dem Einfluss der Indus­tria­li­sie­rung? Und wie zeigt sich das in den Städten in unserer Region? Schüle­rin­nen und Schüler des Jahrgangs 10 an der Carl-Diercke-Oberschule konzen­trie­ren sich in ihrem Projekt auf die Zeit um 1900 und die Spuren, die sie im Stadt­bild von Kyritz hinter­las­sen hat. Sie erleben die denkmal­ge­rechte Sanie­rung des Kloster­vier­tels mit, wo unter Einbe­zie­hung erhal­te­ner Gebäude des ehema­li­gen Franzis­ka­ner­klos­ters zukünf­tig ein Stadt­mu­seum und eine Biblio­thek einge­rich­tet werden sollen, und erschlie­ßen sich die Entwick­lung der Stadt im 19. und frühen 20. Jahrhun­dert anhand der zahlrei­chen Backstein­bau­ten, die den Kyrit­zer Stadt­kern prägen. Zu ihnen erarbei­tet das Projekt­team ein Führungs­pro­gramm und bringt sich damit auch in die Gestal­tung des museums­päd­ago­gi­schen Programms des zukünf­ti­gen Stadt­mu­se­ums ein. Ein Projekt im Themen­feld Europa in Stein gebrannt – Spuren­su­che in histo­ri­schen Stadt­ker­nen der Arbeits­ge­mein­schaft „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen“ des Landes Branden­burg und Kultur­land Branden­burg

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Geogra­fie, Kunst

Lerngruppe:

Wahlpflicht II (Jg. 10)

Fachliche Partner:

Susan Hoyer, Museums­ku­ra­to­rin, Stadt Kyritz; Helmut Wagner, Histo­ri­scher Heimat­ver­ein für Kyritz und die Ostpri­gnitz, Kyritz; Rainer Lehmann, ews Stadt­sa­nie­rungs­ge­sell­schaft, Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan