Erna und Kurt Kretschmann Oberschule, Bad Freienwalde

Die (Bau-)Geschichte der Stadtkirche St. Nikolai

Von der langen Geschichte Bad Freien­wal­des erzäh­len bis heute viele bauli­che Zeugnisse. Im Mittel­punkt des Projekts steht die histo­ri­sche Keimzelle der Stadt, die Stadt­kir­che St. Nikolai. Das Gottes­haus bildet den Ausgangs­punkt für Erkun­dun­gen der Schüler zur Bauge­schichte und zur Bedeu­tung der Kirche für die Bewoh­ner der Stadt. Histo­ri­sche Quellen und Gesprä­che mit Exper­ten und Bewoh­nern Bad Freien­wal­des vermit­teln ein vielschich­ti­ges Bild von der Entwick­lung der Stadt und dem Wandel der Lebens- und Arbeits­welt, womit auch eine Orien­tie­rung hinsicht­lich der Berufe im Denkmal­schutz verbun­den ist. Ein Projekt im Themen­feld Europa in Stein gebrannt – Spuren­su­che in histo­ri­schen Stadt­ker­nen der Arbeits­ge­mein­schaft „Städte mit histo­ri­schen Stadt­ker­nen“ des Landes Branden­burg und Kultur­land Branden­burg

Unterrichtsfächer:

Physik, Wirtschaft-Arbeit-Technik, Geschichte, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde

Lerngruppe:

Klasse 9a

Fachliche Partner:

Pfarrer Björn Ferch, ev. Kirchen­ge­meinde Bad Freien­walde; Frank Fiedler, Nieder­las­sungs­lei­ter Branden­burg, Stiftung SPI, Bad Freien­walde

Projektdokumentation:

Arbeits­plan