Gymnasium Martineum, Halberstadt

Auswirkungen der Reformation auf das Domkapitel und die Stadt Halberstadt

Mit einer dauer­haft angebo­te­nen AG engagiert sich das Marti­neum dafür, Kindern und Jugend­li­chen die wertvol­len Schätze des Halber­städ­ter Doms zugäng­lich und verständ­lich zu machen. Das Projekt­team unter­sucht auch im Unter­richt, wie sich die Refor­ma­tion auf das Zusam­men­le­ben der Menschen in Halber­stadt ausge­wirkt hat, vor allem im gemischt-konfessionellen Domka­pi­tel 1591-1810, das als einzig­ar­ti­ger Beleg geleb­ter Toleranz gelten kann. Die Erkennt­nisse der Schüler fließen in eine App, mit deren Hilfe der Halber­städ­ter Dom erkun­det werden kann.
Ein Beitrag im Themen­feld Schüler/innen erkun­den und erschlie­ßen bekannte und verges­sene Orte der Refor­ma­tion der Evange­li­schen Kirche in Deutsch­land (EKD)

Der Halber­städ­ter Dom, mit dem sich die Schule beschäf­tigt, gehört zu den Förder­pro­jek­ten der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Ethik

Lerngruppe:

Klasse 6/7, Kurs 11/12

Fachliche Partner:

Claudia Wyludda, Dom und Domschatz Halber­stadt

Projektdokumentation: