Kooperative Gesamtschule, Bad Münder

Die Glashütte Klein Süntel. Erkundung von Glas und seiner Geschichte

In der Region Deister-Süntel-Osterwald hat die Glasher­stel­lung eine lange Tradi­tion, die bis in das 17. Jahrhun­dert zurück­geht. Die Geschichte der Glasher­stel­lung und deren Bedeu­tung für die Region stehen im Mittel­punkt des Projekts, mit dem sich die Schüle­rin­nen und Schüler die Glasge­schichte erarbei­ten und das histo­ri­sche Handwerk der Glasher­stel­lung kennen­ler­nen. Als wertvolle archäo­lo­gi­sche Quelle hierfür bietet sich die Glashütte Klein Süntel als Anschauungs- und Lernort an – auch in Bezug auf weiter­füh­rende Frage­stel­lun­gen wie Handels­wege und Absatz­märkte bin hin zu Charak­te­ris­tika von Indus­trie­ge­bie­ten. Die Schüler disku­tie­ren diese Themen auch mit Blick auf Bedeu­tung und Wertschät­zung der Glashütte als kultu­rel­les Erbe.

Die Glashütte Klein Süntel, mit der sich die Schule beschäf­tigt, gehört zu den Förder­pro­jek­ten der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz.

Unterrichtsfächer:

Wahlpflicht­kurs Geschichte

Lerngruppe:

Jg. 8 (alle Schul­for­men) und Klasse 8h (Gym.)

Fachliche Partner:

Hermann Wessling, Forum Glas Bad Münder; Michael Meier, ehren­amtl. Beauf­trag­ter für Boden­denk­mal­pflege Bad Münder; Doris Olbeter, Landes­amt für Denkmal­pflege Nieder­sach­sen, Hanno­ver

Projektdokumentation:

Infor­ma­tio­nen zum Projekt­start

 

Presse­be­richt zum Projekt­start: Hanno­ver­sche Allge­meine, 5. Dezem­ber 2018, Bad Münder
Eintau­chen in die heimi­sche Glasge­schichte
„Das Feuer weiter­ge­ben: Das Forum Glas macht Schule und engagiert sich in Projek­ten, die die Glasge­schichte in Bad Münder auch Kindern und Jugend­li­chen erschlie­ßen. In einem Vorha­ben wird die KGS Bad Münder unter­stützt, die für ein Projekt der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz ausge­wählt wurde. […]“