Montessori Grund- und Sekundarschule, Nürnberg

Historische Gärten und Parks in Nürnberg

Schul­teams in Aachen und Nürnberg erkun­den in einem Verbund­pro­jekt städti­sche Parks und Gärten. Dabei unter­su­chen sie das sich wandelnde Verhält­nis des Menschen zur Natur, das sich in Gründenk­ma­len verschie­de­ner Jahrhun­derte ausdrückt. In angelei­te­ten Rundgän­gen nähern sich Schüle­rin­nen und Schüler der Montesso­ri­schule drei Nürnber­ger Garten­an­la­gen. Der Burggar­ten mit seinen Rosen­bee­ten und Baumrei­hen wurde auf den Bastio­nen angelegt, die die Nürnber­ger Kaiser­burg um 1540 an Nord- und Westseite verstärk­ten. An der Südseite soll es in dieser Zeit „Hespe­ri­den­gär­ten“ gegeben haben – ihre Pracht nahmen sich Patri­zier zum Vorbild, um ihren barocken Häusern im Stadt­teil St. Johan­nis mit Blumen­bee­ten, Skulp­tu­ren, Limonen- und Pomeran­zen­bäu­men südli­ches Flair zu verlei­hen. Die Wöhrder Wiese schließ­lich wurde im frühen 20. Jahrhun­dert angelegt und ist ein Natur­denk­mal. Sie wird von Erholungs­su­chen­den und Sport­lern, für Freizeit- und Kultur­ver­an­stal­tun­gen stark genutzt. Projekt­teams entwi­ckeln zu diesen schüt­zens­wer­ten Anlagen Statio­nen einer Fahrradral­lye und lernen den denkmal­ge­rech­ten Umgang mit ihnen ganz praktisch durch eigene garten­pfle­ge­ri­sche Tätig­keit kennen.
Ein Projekt in Ko-Förderung des Bayeri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Unter­richt und Kultus

Unterrichtsfächer:

Geschichte/Politik/Soziales, Wirtschaft und Beruf, Natur und Technik, Werken und Gestal­ten

Lerngruppe:

wöchent­li­che „denkmal aktiv“-Stunden im Jg. 5/6 in Verbin­dung mit einer Ganzta­ges­klasse

Fachliche Partner:

Bernd Winds­hei­mer, Geschichte für alle e.V, Nürnberg; Sven-Patric Klameth, Garten­ar­chi­tekt, Bayeri­sche Schlös­ser­ver­wal­tung München

Projektdokumentation: