RBZ Eckener-Schule, Flensburg

Nachhaltige Sanierung zweier historischer Kaufmannshöfe

Zwei berufs­bil­dende Schulen in Flens­burg und Berlin unter­su­chen in ihrem gemein­sa­men Projekt denkmal­ge­schützte Bauten auf ihre Nachhal­tig­keit und nachhal­tige Sanie­rung.
Die Auszu­bil­den­den im Beruf Maurer der Eckener-Schule Flens­burg unter­su­chen die Grund­sa­nie­rung eines Kaufmanns­ho­fes in der Großen Straße 73, ein Kleinkaufleute- und Handwer­ker­hof aus dem 17./18. Jh. An ihn grenzt mit der Hausnum­mer 75 eine noch frühere Anlage unmit­tel­bar an; beide Höfe werden zurzeit mit Mitteln der Städte­bau­för­de­rung saniert. Die angehen­den Fachkräfte für Sanie­rungs­maß­nah­men dokumen­tie­ren die hier ausge­führ­ten modell­haf­ten Sanie­rungs­ar­bei­ten, analy­sie­ren ihre denkmal­pfle­ge­ri­schen Aspekte und entwi­ckeln Ausfüh­rungs­va­ri­an­ten, in denen Baustoffe mit klima­schüt­zen­den, regio­na­len und ressour­cen­scho­nen­den Charak­te­ris­tika Verwen­dung finden.
Ein Projekt im Themen­feld Energie­wende und Klima­schutz als Ideen­ge­ber für einen nachhal­ti­gen Denkma­lerhalt des Minis­te­ri­ums für Energie­wende, Landwirt­schaft, Umwelt, Natur und Digita­li­sie­rung sowie des Minis­te­ri­ums für Bildung, Wissen­schaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Unterrichtsfächer:

Bautech­nik, Wirtschaft-Politik

Lerngruppe:

Maurer-Oberstufe

Fachliche Partner:

Julia Kofoldt, gewerks­über­grei­fende Baufirma Die Holzver­bin­dung, Wees; Dorothee Mix, Norddeut­sches Zentrum für nachhal­ti­ges Bauen, Verden; Eiko Wenzel, Untere Denkmal­be­hörde Flens­burg

Projektdokumentation: