Berufskolleg Gestaltung und Technik, Aachen

Drachenzähne - in Farbe!

Das Projekt­team hat die Höcker­li­nie des Westwalls bei Aachen zum Gegen­stand eines Land Art-Workshops gemacht (Foto: D. Christ­freund, Aachen)

Fachober­schü­ler der Fachrich­tung Gestal­tung setzen sich in Aachen mit bauli­chen Überres­ten des Zweiten Weltkriegs ausein­an­der. Hier, an der westli­chen Kriegs­front, wurde 1938-40 ein viele hundert Kilome­ter langer Vertei­di­gungs­wall errich­tet. Seine Reihen von „Drachen­zäh­nen“, die vor einrü­cken­den Panzern schüt­zen sollten, durch­zie­hen das gesamte deutsch-belgische Grenz­ge­biet. Die verblie­be­nen Reste der Westbe­fes­ti­gung, die auch Bunker, Minen­gänge und Stellun­gen umfas­sen, stehen als Flächen- und Strecken­denk­mal unter Schutz. Im Jahr des 75. Jubilä­ums der Befrei­ung von der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Herrschaft sollen sie am Tag des offenen Denkmals mit Unter­stüt­zung von Künst­lern bespielt und zu Orten der Begeg­nung werden. Am 13.09.2020 setzen Schüle­rin­nen und Schüler des Berufs­kol­legs dazu die Sperr­an­la­gen bunt in Szene, die auf dem Gelände einer ehema­li­gen Grenz­sta­tion am Übergang Aachen-Köpfchen liegen. Dabei machen sie sich mit ihrer Bedeu­tung als Denkmale vertraut und vollzie­hen nach, welche der Anfor­de­run­gen des Denkmal- und Natur­schut­zes auch für das eigene Kunst­pro­jekt von Belang sind.

Ein Projekt mit Förde­rung des Minis­te­ri­ums für Heimat, Kommu­na­les, Bau und Gleich­stel­lung des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Unterrichtsfächer:

Gestaltung&Zeichnen, Politik

Lerngruppe:

Fachober­schü­ler Gestal­tung

Fachliche Partner:

Gunther Neef, Eifel­ver­ein Simmer­ath; Monika von Bernuth, Spectrum Aachen; Thomas Kreft, Rheini­scher Verein für Katho­li­sche Arbei­ter­ko­lo­nien Aachen; Michael Zobel, Natur­füh­rer und Waldpäd­agoge, Aachen; Dr. Markus Pavlo­vic, Stadt­ar­chäo­loge, Aachen

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Abschluss­be­richt

Das Projekt auf der Schul-Homepage
… und auf der Webseite des Gesamt­pro­jekts

Fotos: D. Christ­freund, Aachen

Die Projekt­lei­te­rin:
„Für die Gruppe war die Ausein­an­der­set­zung mit dem Westwall, der Geschichte der Grenze und Grenz­über­schrei­tun­gen, ihren Folgen und der Aktua­li­tät des Themas zunächst ungewohnt. Viele stell­ten mit Überra­schung fest, dass sich solche Überreste in direk­ter Nähe finden.
Mit den Themen­ge­bie­ten Land Art, Anamor­phose und Typogra­fie verbin­den wir das Denkmal mit dem Berufs­bild des Grafikers/FOS Gestal­tung.“

 

Plakate für die Projekt­prä­sen­ta­tion am 13.09. haben die Schüler/Innen im Rahmen eines schul­in­ter­nen Wettbe­wer­bes entwi­ckelt - hier der Entwurf von Bakia­tou Salifou