Regionale Schule, Ueckermünde

Wiege unserer Wälder - die Forstsamen-Darre Jatznick

Der Jahrgang 7 der Ehm-Welk-Schule macht ein ganz in der Nähe gelege­nes, nichts­des­to­trotz aber sehr außer­ge­wöhn­li­ches Denkmal zu seinem Thema: eine Darre aus preußi­scher Zeit, in der die Samen von Bäumen geern­tet, getrock­net und gelagert werden. In dieser forst­tech­ni­schen Anlage, deren Gebäude aus den 1920er und 1930er Jahren stammen, wird Saatgut für Auffors­tun­gen des Landes­fors­tes Mecklenburg-Vorpommern herge­stellt. Die Projekt­teams nutzen das Denkmal als außer­schu­li­schen Lernort, der Arten­viel­falt erleb­bar und dabei geschicht­li­che Ereig­nisse am und im Bauwerk nachvoll­zieh­bar macht. Sie analy­sie­ren die Anlagen mit Blick auf ihre Funktio­nen und stellen sie in Model­len und Schnit­ten dar, vollzie­hen die histo­ri­schen Produk­ti­ons­ab­läufe nach, befra­gen Exper­ten dazu und disku­tie­ren, wie die Erhal­tung des Denkmals mit den zeitge­nös­si­schen Ansprü­chen an den Betrieb zu verein­ba­ren ist. Dabei lernen die Schüle­rin­nen und Schüler auch die Berufs­fel­der kennen, die sowohl in der Forst­wirt­schaft als auch in der Denkmal­pflege mit der Nutzung und Siche­rung der Darre verbun­den sind. Zum Abschluss des Projekts erarbei­ten die Teams eine Ausstel­lung, die im Galerie-Gebäude der Darre präsen­tiert wird.

Unterrichtsfächer:

Deutsch, Geschichte, Geogra­phie, Mathe­ma­tik, Biolo­gie, Chemie, Physik, Arbeit-Wirtschaft-Technik, Infor­ma­tik, Kunst; Projekt­tage

Lerngruppe:

Schul-Jg. 7

Fachliche Partner:

Eberhardt Behrendt, ehem. Leiter der Darre, Liepgarten-Jädkemühl; Bärbel Neumann, Forst­sa­men­d­arre Jatznick

Projektdokumentation: