Hessen

Heinrich Metzendorf Schule, Bensheim

Projekttitel:

Auf den Spuren der Archi­tek­ten­brü­der Metzen­dorf - Die Werkmeis­ter­häu­ser der ehema­li­gen Papier­fa­brik in Bensheim an der Bergstrasse

Kurzbeschreibung:

Heinrich Metzen­dorf (1866-1923) hat als „Baumeis­ter der Bergstraße” in der Zeit zwischen 1902 und 1923 mehr als 370 Landhäu­ser, Villen aber auch Klein­wohn­häu­ser entwor­fen und mit so genann­ten heimat­be­zo­ge­nen Landhaus­bau­ten auch das Stadt­bild von Bensheim nachhal­tig geprägt. Im Mittel­punkt des „denkmal aktiv”-Projekts steht ein Ensem­ble von drei zweige­schos­si­gen Arbeiter- und Klein­wohn­häu­sern, die Heinrich Metzen­dorf gemein­sam mit seinem Bruder 1902 und 1906 im Auftrag des Benshei­mer Papier­fa­bri­kan­ten Wilhelm Euler nahe Fabrik errich­te­tet hat. Alle drei 3 Häuser stehen unter Denkmal­schutz, befin­den sich aber in schlech­tem bauli­chen Zustand. Die Schüle­rin­nen und Schüler wollen sich aktiv für den Erhalt der für die Geschichte der Stadt Bensheim bedeu­ten­den Werkmeis­ter­häu­ser einset­zen.

Unterrichtsfächer:

Berufs­theo­re­ti­scher Unter­richt, Schwer­punkt Bautech­nik fächer­über­grei­fend

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Prof. Frank Opper­mann, Hochschule Darmstadt (h_da) Fachbe­reich Archi­tek­tur; Dipl. Ing. Sanjin Maracic, Archi­tek­tur­büro plan@m, Bensheim; Dr. Ing. Rainer Metzen­dorf, Mainz a. Rhein

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Broschüre: Dokumen­ta­tion des denkmal aktiv-Projekts der Heinrich-Metzendorf-Schule
Presse­be­richt: Bergstäd­ter Anzei­ger, 6. Juni 2014 Bensheim: „Wühlen in der Akte Metzen­dorf” (Dr. Eva Bambach)