Hessen

Heinrich Metzendorf Schule, Bensheim

Projekttitel:

Auf den Spuren der Architektenbrüder Metzendorf - Die Werkmeisterhäuser der ehemaligen Papierfabrik in Bensheim an der Bergstrasse

Kurzbeschreibung:

Heinrich Metzendorf (1866-1923) hat als „Baumeister der Bergstraße“ in der Zeit zwischen 1902 und 1923 mehr als 370 Landhäuser, Villen aber auch Kleinwohnhäuser entworfen und mit so genannten heimatbezogenen Landhausbauten auch das Stadtbild von Bensheim nachhaltig geprägt. Im Mittelpunkt des „denkmal aktiv“-Projekts steht ein Ensemble von drei zweigeschossigen Arbeiter- und Kleinwohnhäusern, die Heinrich Metzendorf gemeinsam mit seinem Bruder 1902 und 1906 im Auftrag des Bensheimer Papierfabrikanten Wilhelm Euler nahe Fabrik errichtetet hat. Alle drei 3 Häuser stehen unter Denkmalschutz, befinden sich aber in schlechtem baulichen Zustand. Die Schülerinnen und Schüler wollen sich aktiv für den Erhalt der für die Geschichte der Stadt Bensheim bedeutenden Werkmeisterhäuser einsetzen.

Unterrichtsfächer:

Berufstheoretischer Unterricht, Schwerpunkt Bautechnik fächerübergreifend

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Prof. Frank Oppermann, Hochschule Darmstadt (h_da) Fachbereich Architektur; Dipl. Ing. Sanjin Maracic, Architekturbüro plan@m, Bensheim; Dr. Ing. Rainer Metzendorf, Mainz a. Rhein

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Broschüre: Dokumentation des denkmal aktiv-Projekts der Heinrich-Metzendorf-Schule
Pressebericht: Bergstädter Anzeiger, 6. Juni 2014 Bensheim: „Wühlen in der Akte Metzendorf“ (Dr. Eva Bambach)